„Wetten, dass..?“ aus Karlsruhe: Alle Augen auf Markus Lanz

75
24
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Zum ersten Mal in diesem Jahr meldet sich am Abend „Wetten, dass..?“ aus Karlsruhe. Auf dem Programm stehen Musikacts, der Hollywood-Star Liam Neeson und natürlich die Wetten selbst. Die Augen dürften dabeijedoch vor allem auf Moderator gerichtet sein. Markus Lanz zwischen Kritikern, Online-Petition und „Dschungelcamp“.

Der Samstagabend-Klassiker „Wetten, dass..?“ startet heute ins neue Jahr. Ab 20.15 Uhr sendet das ZDF aus Karlsruhe. Neben den Wettkandidaten werden auch Hollywood-Schauspieler Liam Neeson, der sehr erfolgreiche ZDF-„Bergdoktor“ Hans Sigl, Komiker Atze Schröder, Schauspielerin Yvonne Catterfeld und Fußballnationalspieler Max Kruse von Borussia Mönchengladbach ins Studio kommen. Für musikalische Untermalung sorgen James Blunt und Peter Maffay.

Alle Wetten und Studiogäste könnten jedoch am heutigen Abend zur Nebensache werden, denn im Fokus wird wohl vor allem Moderator Markus Lanz stehen – wieder einmal und mehr denn je. Schuld sind diesmal nicht nur die seit Monaten schwächelnden (aber dabei immer noch starken) Einschaltquoten von „Wetten, dass..?“, sondern auch die seit über einer Woche im Netz schwelende Diskussion um Lanz` misslungenen Talkshow-Abend am 16. Januar mit der Linken-Politikerin Sarah Wagenknecht. Der Moderator hatte dabei versucht, die Politikerin mit seinen Fragen aus der Reserve zu locken, war dieser dabei aber immer wieder, teils unfreundlich, ins Wort gefallen und hatte damit den Missmut vieler Zuschauer erregt.
 
Die Folge waren eine Online-Petition gegen Lanz mit mittlerweile mehr als 150 000 Unterzeichnern und eine tagelange mediale Hexenjagd ohne echte neue Erkenntnisse. Immerhin: Am Freitag meldete die „Bild“, dass sich Markus Lanz bei Sarah Wagenknecht telefonisch entschuldigt hat und diese die Entschuldigung auch akzeptiert habe. Damit sollte das Thema nun eigentlich vom Tisch sein. Doch die wirkliche Ernte werden der Feuilleton und die Kritiker wohl erst am Morgen nach der aktuellen „Wetten, dass..?“-Ausgabe einfahren, den die Show ist nun noch mehr als zuvor zum Politikum geworden.
 
Für Markus Lanz könnte es eine „make it or break it“-Situation werden, denn es ist zu befürchten, dass sich die Wogen bei einer misslungenen Sendung kaum so schnell glätten lassen. Hinzu kommt, dass „Wetten, dass..?“ am Abend gegen den derzeitigen Quoten-Überflieger „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ auf RTL antritt, der zuletzt einige Male mehr als acht Millionen Zuschauer vor die Geräte lockte. Das ZDF-Flaggschiff kreiste vor der Weihnachtspause eher um die sieben-Millionen-Marke. Nicht zuletzt dank der Diskussion um den Moderator könnte das „Dschungelcamp“ dabei erstmals „Wetten, dass..?“ als meistgesehene Sendung im deutschen TV ablösen und die vorläufige Spitzenposition für dieses Jahr einnehmen. Das „Dschungelcamp“ als erfolgreichste Sendung im deutschen Fernsehen 2014? – da bliebe dann wohl nur die Hoffnung auf viele Zuschauer zur Fußball-WM. [ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

75 Kommentare im Forum

  1. AW: "Wetten, dass..?" aus Karlsruhe: Alle Augen auf Markus Lanz Lanz, ab in den Dschungel, wo Du hingehörst!
  2. AW: "Wetten, dass..?" aus Karlsruhe: Alle Augen auf Markus Lanz Mir kommt vor es läuft jede Woche Wetten Dass...........
Alle Kommentare 75 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum