„Wilsberg“-Marathon: Drei Folgen am Dreikönigstag

0
642
Georg Wilsberg ermittelt als Privatdetektiv in Westfalen
Bild: ZDF und Thomas Kost
Anzeige

„Wilsberg“-Hauptdarsteller Leonard Lasink wird morgen 65 Jahre alt. ZDFneo zeigt schon heute gleich drei seiner Westfalen-Krimis am Stück.

"Wilsberg"-Nichte Alex (Ina Paule Klink) bei ihrem letzten Serienauftritt
Seit „Unser tägliches Brot“ nicht mehr dabei: Wilsberg-Nichte Alex (Ina Paule Klink) verlässt die Serie nach über 20 Jahren. Oliver Korittke bleibt dem Westfalen-Krimi jedoch als Ekki erhalten. (Bild: ZDF und Thomas Kost)

In der letzten „Wilsberg“-Folge „Unser tägliches Brot“ verabschiedete sich Serien-Nichte Alex (Ina Paule Klink) aus der Darstellerriege und über acht Millionen Zuschauer sahen in der ZDF-Prime Time zu.

Auch wenn der Samstagskrimi deutlich weniger bekannt ist als der omnipräsente „Tatort“ – der westfälische Antiquar und Ermittler Wilsberg hat mittlerweile eine beachtliche Fangemeinde.

Neben zeitgenössischen Elementen wie gefährlichen Smartphone-Apps stehen auch provinziellere Thematiken wie Pumpernickel bei „Wilsberg“ auf der Tagesordnung. Hauptdarsteller Leonard Lansink feiert am morgigen Donnerstag seinen 65. Geburtstag, wird diesen laut DPA-Informationen allerdings hauptsächlich damit Verbringen, im Wechsel mit seinen Hunden und seiner Gattin spazieren zu gehen.

Krimi-Marathon heute bei ZDFneo

Am heutigen Dreikönigstag laufen nach den unglaublichen sechs Folgen „Schwarzwaldklinik“ auf ZDFneo dann drei „Wilsberg“-Krimis, wie gewohnt in Spielfilmlänge: Den Anfang macht um 20.15 Uhr die Folge „Russisches Roulette“. Es folgen „Bauch, Beine, Po“ (21.45 Uhr) und zu guter letzt „48 Stunden“ (23.10 Uhr). Auf letztere kommt der Krimi-Marathon heute bei ZDFneo zwar nicht – mit etwa viereinhalb Stunden Spielzeit wird aber zumindest spielend jede Extended-Fassung eines beliebigen „Herr der Ringe“-Films in den Schatten gestellt.

Wann gibt es neue Folgen von „Wilsberg“ zu sehen?

Bis zum nächsten neuen Fall des westfälischen Senioren-Detektivs müssen sich die TV-Zuschauer noch ein wenig gedulden. Die Flge „Wilsberg: Bewachen und Belohnen“ läuft am 20. Februar – wie gewohnt im ZDF-Hauptprogramm an einem Samstagabend um 20.15 Uhr.

Wer bis dahin nicht genug vom westfälischen Antiquar und Privatermittler bekommen kann, darf sich auf zwei weitere Folgen aus der Retorte freuen. Diese laufen am kommenden Mittwoch ebenfalls ab 20.15 Uhr auf ZDFneo.

In der ZDF-Mediathek gibt es indes unzählige „Wilsberg“-Krimis dauerhaft auf Abruf zu sehen.

Bildquelle:

  • wilsberg-face23: ZDF

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum