WM-Qualifikation: DFB-Pflichtaufgabe live bei RTL

32
21
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Vor einem Pflichtsieg in der laufenden WM-Qualifikation steht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Freitag. Die Partie beim krassen Außenseiter San Marino kann live bei RTL verfolgt werden.

Anzeige

Der Kauf der Rechte an den EM- und WM-Qualifikationspielen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hat sich in Sachen Quoten für RTL bisher ausgezahlt. Diese auch beim Spiel in San Marino zu halten dürfte für den Sender eine größere Herausforderung sein als die Aufgabe für den Weltmeister beim Fußballzwerg.

Denn San Marino widerlegt die allgemeine These, dasss keine „einfachen Gegner mehr gibt“. Der Zwergstaat, der erst seit 1990 an Ausscheidungsspielen zu großen Turnieren teilnimmt, ist chronisch erfolglos, in der jüngsten EM-Qualifikation für Frankreich gelang mit einem 0:0 gegen Estland der erste Punktgewinn in einem Pflichtspiel seit 14 Jahren, ein Sieg gelang noch nie.
 
Das bisher einzige Spiel der DFB-Elf in Serravalle brachte mit einem 13:0 den höchsten Auswärtssieg in der Geschichte der Nationalmannschaft, kurz: Spannung dürfte in diesem Spiel kaum aufkommen, was auch Auswirkungen auf die Quote haben dürfte. Dem versucht RTL mit einem Werbetrailer entgegen zu wirken, der jedoch sehr dick aufträgt und die Nationalspieler Manuel Neuer und Mesut Özil davon reden lässt, „den ganzen Mut“ zusammen zu nehmen und „über den Schatten zu springen“. Pech für den Sender, dass ausgerechnet diese Spieler bei dieser Partie nicht dabei sind.
 
Zuschauer, die dennoch auch dieses Spiel verfolgen wollen, können dies ab 20.15 Uhr beim Kölner Sender tun, wenn Moderator Florian König und Experte Jens Lehmann die letzten Informationen vor dem Anpfiff präsentieren. Kommentieren wird das Spiel dann Marco Hagemann. [buhl]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

32 Kommentare im Forum

  1. Versteh ich nicht, die bei RTL bekommen das genau so gut hin wie die Öffis. Das bissel Werbung in der Pause schau ich auch nicht an. Solltest du Fußball-Fan sein, schneidest du dich doch nur ins eigene Fleisch.
Alle Kommentare 32 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum