Wo es die Nordische Ski-WM im TV zu sehen gibt

0
584
Ski-springer auf Schanze
©ANDHALL/stock.adobe.com
Anzeige

Zehn mit nordischem Ski-Sport vollgepackte Tage und jede WM-Entscheidung live: Fans, die coronabedingt auf einen Besuch bei den Titelkämpfen in Oberstdorf verzichten müssen, können sich immerhin damit trösten, ab diesem Donnerstag auf dem Sofa ein sattes TV-Programm von der WM zu bekommen.

Die ARD, das ZDF und Eurosport übertragen die insgesamt 24 Wettbewerbe im Skispringen, Langlauf und der Nordischen Kombination live aus dem Allgäu. Die öffentlich-rechtlichen Sender haben sich die Heim-WM, wie auch schon beim Biathlon so praktiziert, wochenweise aufgeteilt.

Von Donnerstag an bis einschließlich Sonntag strahlt die ARD den Auftakt von Springer Markus Eisenbichler, Kombinierer Eric Frenzel und den weiteren deutschen Hoffnungen aus. Nach dem Ruhetag am Montag übernimmt dann das ZDF die zweite Woche. Der Sportsender Eurosport zeigt auf seinen beiden Kanälen alle Entscheidungen. Die Experten- und Co-Kommentatoren-Posten besetzen die Sender traditionell gerne mit bekannten Ex-Sportlern. So sind unter anderen Sven Hannawald (ARD), Toni Innauer (ZDF) und der frühere Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster (Eurosport) dabei. Für die ARD ist zudem Miriam Neureuther beim Langlauf am Mikrofon.

Ihr Mann Felix Neureuther begleitete zuletzt für den Sender die Alpine Ski-WM in Cortina d’Ampezzo.

Bildquelle:

  • df-skispringen: ©ANDHALL/stock.adobe.com Datei-Nr.: 298882401

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum