ZDF-Montagskino wird 15 Jahre alt

0
17
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mainz – Wenn montags nach dem „heute-journal“ im ZDF die roten Stiefel über den Bildschirm spazieren, wissen die Kino-Fans, dass es wieder Zeit für den Montagsfilm ist.

Die Geschichte des „Montagskinos“ begann am 6. Januar 1992 mit der TV-Premiere des Science-Fiction- Thrillers „Das Philadelphia Experiment“. 15 Jahre später ist das „Montagskino“ laut ZDF nicht nur der langlebigste, sondern auch der erfolgreichste regelmäßige Spielfilm-Sendeplatz im deutschen Fernsehen.

Mit einem Zuschauerdurchschnitt von mehr als zwei Millionen pro Film beweist das ZDF, das mit einer interessanten Mischung aus Anspruch und Unterhaltung Qualität und Quote keinen Widerspruch bilden müssen.
 
Das fünfteilige Jubiläumsprogramm zum Jahresbeginn 2007, darunter vier Free- TV-Premieren, sollen wie auch in den letzten Jahren weitermachen: Von der starbesetzten Hollywood-Unterhaltung („Die Stunde des Jägers“, „Taking Lives“) zum Independent-Film („The Cooler“), von der skandinavischen Neuentdeckung („Der Fluch von Hellestad“) zum deutschen Thriller-Kino („Lautlos“).
 [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert