ZDF zeigt Roy Black-Spezial zum 15. Todestag

0
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mainz – In der Reihe „Kult am Sonntag“ erinnert das Zweite Deutsche Fernsehen am 8. Oktober 2006 um 11:03 Uhr an den verstorbenen Schlager-Star und Schauspieler.

Roy Black, der Schwarm aller Frauen, war das Idol einer ganzen Generation. Auch heute noch zählt Roy Black zu den bekanntesten Schlagerstars aller Zeiten. Sein rasanter Aufstieg begann Mitte der sechziger Jahre, schlagartig wurde aus dem jungen Mann der „König der weichen Welle. Und auch heute noch werden seine Hits wie „Du bist nicht allein“, „Ganz in weiß“ oder „Schön ist es,
auf der Welt zu sein“ noch gespielt.

Doch ein Karrieretief Mitte der siebziger Jahre, schwere gesundheitliche und private Probleme brachten ihm verstärkt negative Schlagzeilen ein, und die Diskrepanz zwischen der Künstlerfigur Roy Black und der Privatperson Gerhard Höllerich wurde immer augenfälliger. Dennoch gelang ihm Mitte der achtziger Jahre mit Titeln wie „Fremde Erde“, „Wahnsinn“ und „California Blue“ ein spektakuläres Comeback an die Spitze der Hitparaden, und mit der Fernsehserie „Ein Schloß am Wörthersee“ erreichte er den Gipfel seiner Popularität.
 
Das ZDF erinnert zum fünfzehnten Todestag an den Sänger Roy Black und zeigt ihn noch einmal mit seinen bekanntesten Titeln aus den 35 Jahren seiner musikalischen Karriere. Durchsetzt mit selbstkritischen Statements zu seiner Person und seinem Leben entwirft das Special in Form einer Collage so ein Bild eines facettenreichen Künstlers, dessen Faszination und Beliebtheit ungebrochen bleiben. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert