„Akira“-Film: Darsteller Ken Watanabe soll Gary Oldman ersetzen

0
35
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Einem Medienbericht zufolge wird der Schauspieler Gary Oldman („The Dark Knight“) nicht wie geplant einen Offizier in der Mangaverfilmung „Akira“ spielen. Für ihn soll nun sein Kollege Ken Watanabe („Inception“) einspringen.

Anzeige

Oldman hatte das Rollenangebot im vergangenen Monat von dem US-Studio Warner Bros. erhalten. Bei den Vertragsverhandlungen hätten sich die beiden Seiten allerdings nicht auf eine gemeinsame Zusammenarbeit einigen können, berichtete der Branchendienst „Twitch“ am Mittwochmittag (Ortszeit).

Jetzt sei Warner auf der Suche nach Ersatz. Dem Bericht zufolge habe das Studio den japanischen Schauspieler Ken Watanabe kontaktiert, und ihm die Rolle angeboten. In den kommenden Tagen werde dieser entscheiden, ob er das Angebot annimmt. Obwohl es sich bei „Akira“ um eine japanische Geschichte handelt, wäre Watanabe der erste asiatische Schauspieler in dem Streifen.
 
„Akira“ wurde im Jahr 1982 von dem japanischen Zeichner Katsuhiro Otomo geschaffen. Im Mittelpunkt seiner komplexen Geschichte steht ein Junge mit außergewöhnlichen aber sehr gefährlichen Kräften, der die Zerstörung der Welt herbeiführen könnte. Der fiese Offizier Shikishima, der von Watanabe verkörpert werden soll, führt gemeinsam mit Doktor Onishi Experimente an Menschen vor, um deren Kräfte zu analysieren.
 
Vor 23 Jahren kam ein erster Streifen als Zeichentrickfilm in die Kinos. Die aktuelle Verfilmung soll in zwei Teilen produziert werden und in zwei Jahren anlaufen. In der Hauptrolle wird laut aktuellem Stand Garrett Hedlund zu sehen sein. Der spanische Regisseur Jaume Collet-Serra („House of Wax“, „Unknown Identity“) wird den Streifen inszenieren. [dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum