Bestätigt: „Hobbit“ wird zur Trilogie

21
11
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Aus zwei mach drei: Da Tolkins „Der kleine Hobbit“ einfach viel zu viel zu erzählen hat, um die Geschichte von Bilbo Beutlin in nur zwei Filmen zu verarbeiten, haben sich Regisseur Peter Jackson und die beteiligten Studios darauf geeinigt, einen Dreiteiler zu drehen.

Das gaben Peter Jackson und die Produktionsfirmen am Montag bekannt, wie das US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“ berichtete. Die Geschichte des „Hobbit“ und das dazugehörige Material aus den Anfängen von „Der Herr der Ringe“ hätten einfach so viele Möglichkeiten eröffnet, so dass man sich die Frage gestellt habe, ob man nicht mehr von der Geschichte erzählen wolle, erklärte Regisseur Peter Jackson in einem Statement. Die klare Antwort war Ja, denn man müsste einen ganzen Teil des „Hobbit“ opfern, um die Geschichte als Zweiteiler zu realisieren. Daher habe man sich dafür entschieden, das Projekt zu einer Trilogie zu erweitern.

Im Dezember diesen Jahres kommt mit „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ der Auftakt der Trilogie ins Kino, die Fortsetzung „Hin und wieder Zurück“ soll im Dezember 2013 starten. Ein konkretes Datum für den Abschluss der „Hobbit“-Saga gibt es zwar noch nicht, möglich wäre jedoch, dass der noch titellose dritte Film im Sommer 2014 folgen könnte, berichtete das Filmblatt.

Jackson hatte nach mehreren Verzögerungen im vergangenen Jahr mit den Dreharbeiten in Neuseeland begonnen. Ursprünglich sollte Fantasy-Experte Guillermo del Toro („Hellboy II“) Regie führen, doch der Termin wurde aufgrund finanzieller Schwierigkeiten seitens der Produktionsfirmen MGM und Warner Bros. ins Ungewisse verschoben. Del Toro sprang daraufhin von dem Projekt ab, um sich seinen anderen Filmen zu widmen. 2011 kam dann die Rettung: Peter Jackson, der schon bei den „Der Herr der Ringe“-Filmen Regie führte, nahm auf dem Regiestuhl Platz. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

21 Kommentare im Forum

  1. AW: Bestätigt: "Hobbit" wird zur Trilogie halte ich für zu lang. Es ist zwar schon einige Jahre her seitdem ich das Buch gelesen habe, aber soooo viel Inhalt bietet der Hobbit nun auch nicht. Ein 3 Stunden Film wäre eigentlich genug gewesen um die Story ohne Hektik erzählen zu können.
  2. AW: Bestätigt: "Hobbit" wird zur Trilogie Ich bin ein großer Tolkien Fan und war von der HdR Verfilmung sehr angetan ... also war die Freude groß, als die ersten Gerüchte zur Hobbit Verfilmung aufkamen ... allerdings muss ich sagen, daß ich kein gutes Gefühl habe, was dieses Projekt betrifft. Das Buch ist im Vergleich nicht einmal 20% vom Umfang ... als es dann schon beim Zweiteiler hieß, es würden neue Figuren hinzugefügt, war ich schon misstrauisch ... denn es ist nicht die Aufgabe eines Filmemachers, ein Buch zu verfälschen, jedenfalls nicht, wenn man sich mit dem Original Titel schmückt ... Jetzt soll es auch noch ein Teil mehr werden ... den Stoff gibt das Original (Buch) nie und nimmer her ... entweder wird die Geschichte unsäglich in die Länge gezogen oder es werden mehr neue Handlungsstränge eingefügt ... alles, um mehr Kasse zu machen ... Nein, ich fürchte, Tolkien Fans werden enttäuscht werden ... obwohl, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt ...
Alle Kommentare 21 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum