Deutsche Kinocharts: Millonen-Erfolg für „Twilight“

0
24
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Die Blutsauger bevölkern die Kinos. Der vierte Teil der „Twilight“-Saga hat hierzulande über eine Million Vampire in die Kinos gelockt – und die Konkurrenz im Regen stehen lassen.

Anzeige

Insgesamt strömten nach Angaben des Quotenspezialisten Media Control rund 1,05 Millionen Besucher am Startwochenende in „Twilight Saga: Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil eins“, in dem sich der untote Edward und seine menschliche Freundin Bella das Ja-Wort geben. Damit setzte sich die Blutsauger-Romanze direkt auf Platz eins der Kinocharts und stach den Vorgänger „Eclipse – Biss zum Abendrot“ (2010), der mit genau einer Million verkaufter Karten debütierte, aus.
 
Vom Thron der besten Kinostarts des Jahres, konnten Edward, Bella und Jacob ihren Fantasy-Kollegen Harry Potter jedoch nicht stoßen. Der letzte Teil der Romanverfilmung „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil zwei“ lockte im Sommer 1,6 Millionen Zuschauer am ersten Wochenende in die Kinos. Und selbst die Piraten hatte noch die Nase vor der Romanreihe von Stephenie Meyer. 1,3 Millionen Freibeuter stachen mit Johnny Depp und „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“ dieses Jahr in See.

Bestialisch ging es auch auf dem zweiten Platz der Kinocharts zu. 87 000 Zuschauer blickten mit „Der Gott des Gemetzels“ von Star-Regisseur Roman Polanski hinter die Fassade des blankpolierten Bildungsbürgertums. Christoph Waltz, Kate Winslet, Jodie Foster und John C. Reilly zeigen in dem Kammerspiel die Abgründe der menschlichen Seele auf.
 
Weihnachtlicher Neueinsteiger ist in dieser Woche die Familienkomödie „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“. 38 000 Kinofans verfolgten das Abenteuer von Niklas Julebukk, der als einziger Weihnachtsmann nicht von Waldemar Wichteltod und seinen Nussknackern in eine Eisstatue verwandelt wurde, und sich mit Hilfe zweier Kinder aufmacht, den Bösewicht zu stürzen und die endgültige Kommerzialisierung von Weihnachten zu verhindern. Platz 12 für die Verfilmung von Cornelia Funkes Kindergeschichte.
 
Der vorletzte Teil der „Twilight“-Vampirsaga hat zum Startwochenende auch die Spitze der Cinemaxx-Kino-Charts erobert. Das Fantasy-Epos „Krieg der Götter 3D“ des indischen Regisseurs Tarsem Singh wurde in den 321 Sälen der Cinemaxx-Gruppe (etwa 86 000 Plätze) von den Blutsaugern auf den zweiten Platz verdrängt. Das 3D-Abenteuer „Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der ‚Einhorn'“ von Starregisseur Steven Spielberg stieg vom sechsten auf den dritten Rang auf. Position vier erreichte der Neueinsteiger „Der Gott des Gemetzels“ in der Regie von Altmeister Roman Polanski. Der 3D-Film „König der Löwen“ von Disney schaffte es auf den fünften Platz. [js/dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum