Kein Ersatz für Matt Damon in neuem „Bourne“-Film

10
9
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Fans, die sich auf weitere Abenteuer des Agenten Jason Bourne freuen, werden enttäuscht: Regisseur Tony Gilroy kündigte an, dass es im vierten Teil der Saga einen neuen Helden geben wird.

Bereits in der vergangenen Woche sagte Matt Damon, der Jason Bourne bisher verkörperte, dass er nicht für den Nachfolger von „Das Bourne Ultimatum“ vor der Kamera stehen werde. Laut Nachrichtenagentur dapd teilte Regisseur Gilroy nun mit, die Figur nicht für den vierten „Bourne“-Spielfilm verwenden zu wollen. „Niemand wird Matt Damon ersetzen. Es wird einen ganz neuen Helden geben“, sagte der 54-Jährige Filmemacher.

Auch inhaltlich wird man nicht an „Das Bourne Ultimatum“ und seine Vorgänger anknüpfen, hieß es. Stattdessen werde er Hintergründe sowie eine Erweiterung zu der Geschichte liefern. Der Spielfilm werde als individuelles Projekt verstanden. Ganz vergessen wird Matt Damons Rolle allerdings nicht. Gilroy sagte: „Jason Bourne wird nicht in diesem Film auftauchen, aber er ist am Leben“.

[dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

10 Kommentare im Forum

  1. AW: Kein Ersatz für Matt Damon in neuem "Bourne"-Film Aua, sowas tut weh. Naja bei Hollywood wundert mich nix mehr. NIX. Jaja Bourne lebt...dann darf eine komische Stimme aus dem Off noch was sagen, alles gucken sich verdutzt an und sagen: "Das war Borune!!!" Und schon hat man nen neuen Bourne Film der seinen Namen verdient. WARUM?? Jaja die Namen verkaufen sich. Hat die American Pie Reihe noch was mit American Pie zu tun? Prost Mahlzeit
  2. AW: Kein Ersatz für Matt Damon in neuem "Bourne"-Film Eigentlich waren die Filme auch irgendwie rein auf Action und etwas lieblos gestrickt. Ich möchte nur an den ersten Teil in Hamburg (oder war es Berlin?) erinnern, als die deutschen Polizeiautos mit britischen Polizeisirenen rumheulten. Auch an anderen bekannten europäischen Schauplätzen im 2. und 3. Teil sind mir einige offensichtliche Fehler aufgefallen. Mittlerweile ist es leider Usus geworden, Auslandsschauplätze relativ lieblos irgendwie im Studio zusammenzuschustern. Man erinnere sich nur mal an Fringe, als man einen deutschen Kriegsverbrecher in einem Münchner Gefängnis besuchte. Eine falsch Skyline von München mit den Alpen am Horizont (man erkannte sie nur als München aufgrund der markanten Marienkirche). Dann gab es englische Schilder im deutschen Knast und die Uniformen der dt. Polizei bzw. Justizbeamten sahen zwar irgendwie deutsch aus, aber stimmten hinten und vorne nicht. Ich wollte den Aufschrei hören, wenn man bei einer Aufnahme des Petersdoms in Rom die Gebäude links und rechts davon wegretuschiert und das ganze dann als Capitol in Waschington in einer Filmhandlung einbaut.
  3. AW: Kein Ersatz für Matt Damon in neuem "Bourne"-Film Ich dachte auch, daß Trilogie drei heißt. Aber bei Hollywood lernt man ja nie aus.
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum