Neues aus Hollywood: Neuer Film über die Ermordung Kennedys

0
10
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Alles über die Kino-Blockbuster von Morgen und Aktuelles aus der Welt der Stars und Sternchen trägt DIGITALFERNSEHEN.de wöchentlich für Sie in „Neues aus Hollywood“ zusammen. In dieser Woche erfahren Sie mehr über die Pläne von Oscar-Gewinner Tom Hanks für einen neuen Film über John F. Kennedy, den neuesten Thriller von „Hangover“-Star Bradley Cooper und die Zusammenarbeit von Heather Graham und Selena Gomez.

Tom Hanks produziert JFK-Drama

Oscar-Gewinner Tom Hanks („Forrest Gump„) plant einen Film über die Ermordung John F. Kennedys. Laut dem US-Branchenblatt „Variety“ will Hanks gemeinsam mit Gary Goetzman („Mamma Mia!„) das Drama „Parkland“ produzieren. Drehbuchautor Peter Landesman soll in dem Indie sein Regiedebüt geben. Der Titel bezieht sich auf das Parkland Memorial Krankenhaus, in das Kennedy am 22. November 1963 nach dem Attentat eingeliefert und in dem er später für tot erklärt wurde. Zwei Tage später wurde Lee Harvey Oswald in Parkland erschossen, sein Mörder Jack Ruby starb ebenfalls dort. Der Film soll die Auswirkung des Attentates auf eine Reihe von Menschen in und um Dallas beleuchten, darunter ein FBI Agent, ein junger Arzt, ein Journalist, Oswalds älterer Bruder und Jackie Kennedy.

Bradley Cooper will nach „Hangover“ einen Thriller drehen

Bradley Cooper steckt mitten in den Vorbereitungen zum letzten „Hangover„-Teil und plant bereits sein Leben danach: Der US-Schauspieler möchte einen Thriller drehen. Wie das Branchenblatt „Variety“ berichtete, ist Cooper für die Hauptrolle im Krimi „Bad Blood and Trouble“ im Gespräch. Der 37-Jährige soll darin einen Polizisten spielen, der sich in eine verheiratete Frau verliebt, deren Mann von Kriminellen angegriffen wurde.

Produzent Adrian Sturges will in der zweiten Hälfte 2013 mit den Dreharbeiten zur Verfilmung des Thrillers von J Blakeson beginnen. „Hangover 3“ soll im Mai 2013 in die US-Kinos kommen. Cooper, Zach Galifianakis und Ed Helms konnten nach längeren Gagen-Verhandlungen noch einmal als Hauptakteure gewonnen werden. Das Debüt der wilden Junggesellenabschiede in Las Vegas im Jahr 2009 war sofort ein Kassenknüller. 2011 verschlug es die Freunde dann zum Feiern nach Thailand. Mit der dritten „Hangover“-Komödie soll der Schlussstrich unter die Hit-Serie gezogen werden. Auf der Leinwand wird Cooper allerdings weiter präsent sein: Er wird demnächst in David O. Russell’s „Silver Linings Playbook“, Derek Cianfrances Drama „The Place Beyond the Pines“ und der Komödie „Hit and Run“ zu sehen sein.

Heather Graham dreht mit Selena Gomez

US-Schauspielerin Heather Graham wird an der Seite von Sängerin Selena Gomez vor der Kamera stehen. Wie „Variety“ berichtete, wurde Graham für den Indie „Feed the Dog“ engagiert. An Bord der von Andrew Lazar („I Love You Phillip Morris“) produzierten Komödie sind neben Gomez auch Dylan McDermott, Elisabeth Shue, Nat Wolff und Austin Stowell. Grahams nächster Streifen „At Any Price“ wird Anfang September beim Toronto Filmfest gezeigt, zudem hat sie vor kurzem zugesagt, beim dritten und letzten „Hangover“-Film mitzuspielen.
 
Andieser Stelle wirft die Redaktion von DIGITALFERNSEHEN.de für Sie anjedem Mittwoch einen Blick über den großen Teich nach Hollywoodund informiert Sie über neue Projekte und Entwicklungen aus derTraumfabrik.[dpa/ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum