Neues aus Hollywood: „Star Trek 2“-Besatzung hat Posten bezogen

0
14
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Alles über die Kino-Blockbuster von Morgen und Aktuelles aus der Welt der Stars und Sternchen trägt DIGITALFERNSEHEN.de wöchentlich für Sie in „Neues aus Hollywood“ zusammen. Diesmal geht es um das Cast für den neuen „Star Trek“-Film und James Franco als Herzensbrecher.

Neue Enterprise-Besatzung nimmt Arbeit auf – Cast für „Star Trek 2“ erweitert
 
Erfolgsregisseur J.J. Abrams („Mission: Impossible III„, „Super 8„) hat weitere Schauspieler für seinen nächsten „Star Trek„-Film verpflichtet. Neben dem Engländer Benedict Cumberbatch („Die Schwester der Königin„) spielt nun auch dessen Landsmann Joseph Gatt mit, berichtete „Thewrap.com“. Gatt war zuletzt in der Rolle des Frostgiganten Grundroth in „Thor“ zu sehen. Peter Weller („RoboCop“, „Geliebte Aphrodite“) und Alice Eve („Sex and the City 2„) sind ebenfalls neu dabei.
 
Von der letzten Raumschiff Enterprise-Besatzung kehren die meisten Darsteller zurück, darunter Chris Pine als Captain Kirk, Zachary Quinto als Commander Spock, Anton Yelchin (Chekov) und Zoe Saldana (Uhura). Die Dreharbeiten sollen in diesem Monat beginnen. „Star Trek„-Fans müssen sich allerdings bis Mai 2013 gedulden, bis die Folge ins Kino kommt.
 
 
James Franco bricht Frauenherzen – Aufreißer-Roller in „The Game“  
 
Vom „Planet der Affen“ zur Liebeskomödie: James Franco soll in dem Film „The Game“ einen Meister der Verführung spielen, berichtete das Branchenblatt „Hollywood Reporter“. Das Studio MGM will den gleichnamigen US-Bestseller über die Kunst, Frauen den Kopf zu verdrehen, ins Kino bringen. In dem Buch (dt. Titel: „Die perfekte Masche: Bekenntnisse eines Aufreißers“) beschreibt Autor Neil Strauss seine Tricks als Frauenheld.
 
Franco soll die Rolle eines Mannes namens Mystery spielen, der Strauss die wichtigsten Aufreißer-Kniffe zeigt. Brian Koppelman und David Levien, die zuvor das Drehbuch für „Ocean’s 13“ lieferten, schreiben das Drehbuch und übernehmen auch die Regie. Zuvor war Chris Weitz („New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde“) als Regisseur im Gespräch gewesen. Er ist nun zusammen mit seinem Bruder Paul („American Pie„) für die Produktion verantwortlich.

„Brautalarm“-Regisseur Feig für neues Liebessatire von Universal verpflichtet
 
Nach seinem großen Kassenerfolg mit der Hochzeitskomödie „Brautalarm“ will Paul Feig nun eine weitere Liebessatire in Angriff nehmen. „Variety“ zufolge hat ihn das Studio Universal für „The Better Woman“ gewinnen können. Die Story dreht sich um eine junge Top-Managerin, die von ihrem Freund sitzen gelassen wird, als er sich in einer ältere Frau verliebt. Sie freundet sich heimlich mit der Frau an, um herauszufinden, warum sie von ihrem Ex verlassen wurde.
 
Amy Sherman-Palladino, die sich die TV-Serie „Gilmore Girls“ ausdachte, schreibt das Drehbuch. Über die Besetzung der Hauptrollen wurde noch nichts bekannt. Feig steht nach seinem Überraschungshit „Brautalarm“ über chaotische Trauzeuginnen in Hollywood hoch im Kurs. Universal wollte ihm auch die Regie von einem dritten „Bridget Jones„-Film übertragen, doch davon hatte Feig im Herbst Abstand genommen.
 
 
Regie-Neuling Stromberg für Disney-Film „Maleficent“ gewonnen 
 
Regie-Neuling Robert Stromberg wird Angelina Jolie in dem Disney-Film „Maleficent“ Regieanweisungen geben. Wie das Filmportal „Thewrap.com“ berichtete, gibt Stromberg mit dem Live-Action-Streifen sein Spielfilmdebüt. Der Produktionsdesigner hatte im vorigen Jahr für die Ausstattung von „Alice im Wunderland“ einen Oscar gewonnen.
 
„Maleficent“ ist eine moderne Version des Märchenklassikers Dornröschen. Die Geschichte wird aus dem Blickwinkel der bösen Fee Maleficent (Jolie) erzählt, die durch ihren Fluch eine schöne Prinzessin in einen hundertjährigen Schlaf versetzt. Das Skript stammt von Linda Woolverton, die zuvor die Drehbücher für „Der König der Löwen“ und „Alice im Wunderland“ lieferte.
 
 
Regie-Debüt von Damon geplatzt: Van Sant übernimmt Regie für Matt-Damon-Film 
 
Gus van Sant, der zuletzt „Restless“ und „Milk“ inszenierte, übernimmt für ein noch namenloses Drama den Regie-Stuhl von Schauspieler Matt Damon. Der Hollywoodstar, der mit dieser Produktion in diesem Jahr sein Regie-Debüt geben wollte, war kürzlich wegen „Terminschwierigkeiten“ abgesprungen. Wie der „Hollywood Reporter“ berichtete, wünschte sich Damon van Sant als Ersatz. Die beiden hatten 1997 zusammen „Good Will Hunting“ gedreht.
 
Damon bleibt aber als Schauspieler an Bord, außerdem lieferte er zusammen mit seinem Kollegen John Krasinski („Wenn Liebe so einfach wäre„) und Schriftsteller Dave Eggers das Drehbuch. Die Geschichte handelt von einem Geschäftsmann (Damon), dessen Leben sich in einer Kleinstadt komplett verändert. Die Dreharbeiten sollen im Frühjahr beginnen.
 
An dieser Stelle wirft die Redaktion von DIGITALFERNSEHEN.de für Sie an jedem Mittwochmorgen einen Blick über den großen Teich nach Hollywood und informiert Sie über neue Projekte und Entwicklungen aus der Traumfabrik.[dpa/js]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum