Kinopremiere auf Streaming-Plattformen: Blake Lively als eiskalte Attentäterin

0
479
© obs/LEONINE/Bernard Walsh

In „The Rhythm Section“ mimt Lively den Racheengel. Der Film von den Machern der „James Bond“-Serie feiert am 28. April auf allen gängigen VoD-Plattformen Premiere.

Eine junge Frau verliert durch einen Flugzeugabsturz ihre gesamte Familie. Völlig verloren rutscht sie ins Drogenmilieu ab. Doch Jahre später erfährt sie, dass es kein Unfall war, sondern ein gezieltes Terrorattentat. Fortan kennt sie nur noch ein Ziel: die Verantwortlichen zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen.

„The Rhythm Section – Zeit der Rache“ von Reed Morano erschien Ende Januar bereits unter anderem in den USA als Kinofilm. Dort erwies er sich jedoch als Flop. Ende Juni soll der Spionage-Thriller eigentlich in die deutschen Kinos kommen. Doch jetzt wird die Premiere vorverlegt, und zwar als VoD auf allen gängigen Streamingdiensten. Am 28. April ist es soweit. Im Spätsommer 2020 erscheint der Film auf DVD und Blu-ray.

Blake Lively ist Stephanie Patricks, die in „The Rhythm Section“ um Vergeltung kämpft und sich dafür in eine international operierende Auftragskillerin verwandelt. Unter falschem Namen und ohne das jahrelange Training, das verdeckte Ermittler normalerweise absolvieren. Ihr Überleben hängt vor allem von ihrem Mut und von ihren Techniken ab. Diese bringt ihr Jude Law als ehemaliger MI6-Agent Iain Boyd in knallhartem Training bei. Nicht ohne Eigeninteresse, denn auch er hat noch eine Rechnung offen. Auf ihrer hochriskanten Mission gegen den internationalen Terrorismus gerät Stephanie in eine unbekannte komplexe Welt, die keine klaren Gegner kennt.

Bildquelle:

  • the rhythm section: LEONINE

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum