MDR überträgt „120 Jahre DFB“-Feier im Livestream

0
226
© Tobias Arhelger - stock.adobe.com

Der DFB wurde vor fast genau 120 Jahren in Leipzig gegründet. Am Tag des Jubiläums überträgt der MDR die Jubiläumsfeier aus der sächsischen Messestadt.

Die Veranstaltung des Sächsischen Fußball-Verbandes, der Hochschule Mittweida zusammen mit dem MDR ist am kommenden Dienstag ab 10 Uhr im Livestream bei sport-im-osten.de zu sehen.

Mit 62:22 Stimmen wurde am 28. Januar 1900 in der Leipziger Gaststätte „Mariengarten“ der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gegründet und Prof. Dr. Ferdinand Hueppe zum ersten Vorsitzenden gewählt. Der Veranstaltungsort ist in weiterer Hinsicht passend gewählt. Denn drei Jahre später wurde der VfB Leipzig 1903 erster deutscher Fußballmeister. 120 Jahre später könnte RB Leipzig diese Geschichte wiederholen. Der Verein steht souverän an der Tabellenspitze der Bundesliga.

Heutzutage hat Fritz Keller beim DFB als Präsident das Sagen. Am 28. Januar kommt er zur Geburtstagsfeier nach Leipzig und spricht zusammen mit MDR-Sportchef Raiko Richter, dem Präsidenten des Sächsischen Fußball-Verbandes, Hermann Winkler, und dem Rektor der Hochschule Mittweida, Prof. Ludwig Hilmer, über Geschichte, Gegenwart und Zukunft des deutschen, vor allem des ostdeutschen Fußballs.

In der von Stephanie Müller-Spirra moderierten Gesprächsrunde „120 Jahre DFB – Von der Gründung zur Moderne“ geht es neben dem Fußball im Osten unter anderem um die bevorstehende Fußball-EM 2020, um Frauenfußball und E-Sport. Thematisiert werden aber auch die Schattenseiten des Fußballs, wie Gewalt gegen Schiedsrichter.

Zu sehen am 28. Januar, ab 10 Uhr im MDR-Livestream. Auch die „Umschau“ fragt am 28. Januar um 20.15 im MDR-Fernsehen „120 Jahre DFB – Wie steht es um den Fußball im Osten?“

Bildquelle:

  • DFB_3: © Tobias Arhelger - stock.adobe.com

0 Kommentare im Forum

    Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

    Kommentieren Sie den Artikel im Forum