Netflix im Januar: Die schräge Serie eines Kultregisseurs und mehr

24
2827
Foto: Magnus Jønk and Christian Geisnæs, Netflix
Anzeige

Im Januar startet bei Netflix mit „Copenhagen Cowboy“ unter anderem eine der wahrscheinlich abgefahrensten Serien seit langem.

Anzeige

Nicolas Winding Refn hat mit Werken wie „Drive“, „The Neon Demon“ oder auch der kontroversen Amazon-Serie „Too Old To Die Young“ immer wieder für Aufsehen gesorgt. Seine neue Serie „Copenhagen Cowboy“ vereint wieder alle Zutaten, mit denen der Regisseur eine große Fangemeinde um sich scharen konnte: betörende Neon-Bilder, wummernde Bässe, Sex, Gewalt, ein Spiel mit dem Tempo, ein rätselhafter Plot. DIGITAL FERNSEHEN hat die hypnotisch-stilvolle Serie über rachsüchtige Prostituierte, skrupellose Gangster und mysteriöse Fabelwesen bereits bei den Filmfestspielen von Venedig gesehen und einige Eindrücke geschildert. Jetzt wird die Serie auch ganz regulär bei Netflix zu sehen sein: „Copenhagen Cowboy“ startet am 5. Januar 2023, wie die Plattform mitteilt.

Darüber hinaus kündigt der Streaming-Dienst weitere Highlights für das Januar-Programm an. Unter anderem hebt Netflix dabei die neue Staffel der Historienserie „Vikings: Valhalla“ hervor, die am 12. Januar anlaufen wird. Zudem schlüpft Harry Melling an der Seite von Hollywood-Star Christian Bale ab dem 6. Januar in „Der denkwürdige Fall des Mr. Poe“ in die Rolle des berühmten Horror- und Krimiautoren Edgar Allan Poe.

Die Netflix-Highlights im Januar im Überblick

  • 1. Januar: Kaleidoskop
  • 5. Januar: Totenfrau/ Copenhagen Cowboy/ Ginny & Georgia (Staffel 2)
  • 6. Januar: Der denkwürdige Fall des Mr. Poe
  • 11. Januar: Sexify (Staffel 2)
  • 12. Januar: Vikings: Valhalla (Staffel 2)
  • 13. Januar: Sky Rojo (Staffel 3)
  • 19. Januar: Die Wilden Neunziger!
  • 19. Januar: Junji Ito Maniac: Japanese Tales of the Macabre
  • 20. Januar: Devotion
  • 27. Januar: You People
  • 30. Januar: Princess Power
  • 31. Januar: Pamela: Eine Liebesgeschichte

Quelle: Netflix

HinweisBei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Anzeige

24 Kommentare im Forum

  1. Und was soll daran toll sein? Nur mit Sex und Gewalt und Abgefahren kann man nicht jeden überzeugen... Ich bin da skeptisch.
  2. Magst du David Lynch Filme oder Serien? Oder Filme von Lars von Trier? Das dürfte eher das Zielpublikum einer solchen Serie sein.
  3. Zudem kann man mit keinem einzigen Inhalt der Welt jeden Überzeugen. Mich macht die Beschreibung von "Copenhagen Cowboy" neugierig.
Alle Kommentare 24 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum