Neue „Prime Video Concerts“ mit Katja Krasavice, Clueso und Co.

1
339
© Amazon.de
Anzeige

Mit vier neuen Episoden ermöglicht Amazon Music ein virtuelles Konzerterlebnis von Katja Krasavice, Clueso und weiteren deutschen Künstlern.

Vereint in einem virtuellen Konzerterlebnis zwischen Bühnenauftritt und Musik-Video, treten deutschsprachige Künstler in der 2. Auflage von „Prime Video Concerts“ auf. Ab 24. Juni lassen sich die ersten beiden Episoden mit Katja Krasavice, Clueso und Bozza bei Prime Video oder über die Amazon Music-App streamen. Ab 1. Juli sind die dritte und vierte Episode exklusiv bei Prime Video verfügbar. Diesmal ist ein Female Squad – bestehend aus Mathea, Badmómzjay und Hava – sowie Rapper RIN dabei. Neben den einzelnen Performances gibt „Prime Video Concerts“ Einblicke hinter die Bühne. Zudem zeigt das Format persönliche Rituale der Künstler und wie sie sich auf ihre Auftritte vorbereiten.

Zwei riesige Murals (Wandgemälde) in Berlin-Kreuzberg an der Skalitzer Straße (Künstlerin: Anne Bengard) sowie am Schlesischen Tor (Künstler: Tank) begleiten den Start der ersten beiden Episoden. Am 1. Juli werden außerdem zwei weitere Murals enthüllt, die die musikalischen Welten der dritten und vierten Episoden in die Hauptstadt bringen. Dazu gehören einerseits am Berliner Südkreuz in der Suadicanstraße 3 (Künstler: Onur), andererseits am Frankfurter Tor (Künstler: Akut).

Die Berliner Creative Music Company A Million produzierte die zweite Staffel der „Prime Video Concerts“ an besonderen Locations ohne Publikum und unter Einhaltung aller Vorgaben zu COVID-19. Anschließend an die zweite Staffel werden die musikalischen Interpretationen aus der Serie als Original Sessions bei Amazon Music veröffentlicht.

Bildquelle:

  • am: Amazon.de

1 Kommentare im Forum

  1. Schade, nichts interessantes für mich dabei. Obwohl RIN habe ich sogar schon einmal live auf dem Lollapalooza in Berlin gesehen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum