Sportdeutschland.TV bekommt Live-Events von 26 Sportverbänden

4
1
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com
Bild: © Creativa Images - Fotolia.com

Sportdeutschland.TV hat sich umfassende Übertragungsrechte von ARD und ZDF gesichert. Damit finden bald über 100 Deutsche Meisterschaften ihren Weg auf die Plattform – hauptsächlich exklusiv.

Die DOSB New Media GmbH hat mit dem Sportrechte-Verwalter SportA von ARD und ZDF eine Lizenzvereinbarung getroffen. Damit schnappt sich die Sparte des Deutschen Olympischen Sportbundes für ihren Streaming-Dienst Sportdeutschland.TV mehr als 100 Deutsche Meisterschaften von 26 verschiedenen Sportverbänden und zahlreiche weitere spannende Veranstaltungen.

Durch die Vereinbarung kann die Plattform bis 2019, ausgenommen der Berichterstattungen von ARD und ZDF, von zig Veranstaltungen Exklusiv-Bilder zeigen. Das bestehende Portfolio von Sportdeutschland.TV soll auch mit sportartenspezifischen Angeboten ausgebaut werden.

Die DOSB New Media kommt damit ihrem Ziel, der digitale Partner der Wahl für deutsche Sportverbände zu werden, einen großen Schritt näher. Das Unternehmen gehört mehrheitlich zur ProSiebenSat.1-Gruppe.

Die Partner-Verbände umfassen Sportarten aller möglicher Richtungen wie zum Beispiel der Bund Deutscher Radfahrer, die Eislauf-Union, der Hockey-Bund, der Karate Verband oder auch der Schachbund. [jk]

Bildquelle:

  • Empfang_Streaming_Artikelbild: © Creativa Images - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. Es gibt also doch Sportsender, die gänzlich auf Fußball verzichten können. Oder wurde das nur in der News unter den Tisch fallen lassen? Wäre spannend ein Sender ohne Fußball, der darf sich dann auch wahrhaftig »Sportsender« nennen.
  2. "Sportsender"? Lol. Das ist ein reines Internetvideoportal. Die haben auch noch Jahren keine App für Smart TVs oder Streaming Boxen hinbekommen. Von Android TV mal ganz zu schweigen. Die "zig" Rechtegeber werden sich daher über schlechte Zuschauerwerte "freuen" können.
  3. Ach so? Dann muss man mal schauen ob die was aus den Rechten und dem "Sender" machen. Ich versteh das Führungspersonal eh nicht. Die haben bei P7S1 so viel Potential und machen einfach nichts draus - und wenn, laufen sie anderen Taktgebern hinterher, obwohl sie selber den Boden für "diese neue Welt" bereitet haben. Naja. Die Hoffnung stirbt zu letzt. Nur gibts irgendwann keine mehr, weil sie sich erschöpft hat... Aber ein Sender ohne Fußball, das wäre mal was.
  4. Das können eigentlich alle, die nur über das Internet gezeigt werden. Aber immerhin gibt es jetzt Zuschauer, vorher gab es gar nichts, die ÖR haben ja die Rechte gekauft aber nichts gezeigt. Übrigens gibt es ein inoffizielles Plugin für Kodi, das komischerweise von Pro7 nicht aktiv bekämpft wird. Damit sind zumindest diverse Boxen abgedeckt.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!