5 effektive Wege für den sicheren Umgang mit Bitcoin

0
429
Bitcoin, die älteste und stärkste Kryptowährung
© DedMityay/stock.adobe.com
Anzeige

Menschliches Versagen und Diebstahl sind die Hauptrisiken für Bitcoin-Besitzer und -Nutzer. Die Verwendung von Bitcoin bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Allerdings müssen Bitcoin-Nutzer ihre Gelder sicher aufbewahren.

Der Verlust der privaten Schlüssel für Ihre Krypto-Brieftasche kann zum Verlust des Geldes führen. Außerdem kann man Bitcoins verlieren, wenn man Geld an die falsche Person sendet. Das liegt daran, dass eine Bitcoin-Transaktion unumkehrbar ist. Außerdem gibt es keine Behörde, bei der man sich beschweren könnte. Hier einige effektive Wege, um Bitcoin zu sichern.

1. Gegenparteirisiko reduzieren

Die meisten Menschen verlieren Bitcoin, wenn Cyberkriminelle die Krypto-Börsen hacken, die sie zum Trading dieser virtuellen Währung nutzen. In einigen Fällen kann eine Krypto-Börse das Geld der Kunden misshandeln. Eine Krypto-Börse wie bitcoin era ist eine hilfreiche Plattform für den Handel mit Bitcoin. Denn sie ermöglicht es, schnell auf die Kryptowährung zuzugreifen oder sie zu verkaufen. Darüber hinaus verwendet das System Algorithmen, um Marktdaten zu sammeln, zu analysieren und zu interpretieren.

Allerdings haben diese Plattformen ihre Risiken. Zum Beispiel könnte die Sicherheit Bitcoin nicht die Priorität einer Krypto-Börse sein. Daher sollte man eine Börse nicht als dauerhafte Aufbewahrung oder Bank für private Schlüssel verwenden. Wenn sich Kunden entscheiden eine Krypto-Börse zum Kauf oder Verkauf von Bitcoin zu nutzen sollten die den Betrag, den sie ausgeben möchten, in mehrere Transaktionen aufteilen. Auf diese Weise können sie dieses Risiko reduzieren. Außerdem sollten sie mehrere Bitcoin-Börsen nutzen, um das Kontrahentenrisiko zu minimieren.

2. Für Cold Storage entscheiden

Cold Storage ermöglicht es Kunden, private Schlüssel außerhalb des Internets aufzubewahren, da es sich um eine Offline-Speicherung für Bitcoin handelt. Man kann dies mit einer Hardware-Wallet wie einem USB-Stick oder einer Festplatte oder ganz einfach mit Zettel und Stift auf Papier notieren. Niemand kann private Schlüssel im so genannten Cold Storage hacken, wenn die Kunden ihn richtig nutzen.

3. Starke Passwörter nutzen

Um Bitcoin sicher aufzubewahren, sollte man natürlich starke Passwörter für alle Konten erstellen, die mit Geld zu tun haben. Idealerweise werden einzigartige Passwörter verwendet, die nicht erraten werden können. Ein häufiger Fehler ist, ein Passwort für mehrere Konten zu verwenden. Wenn ein Hacker an das Passwort kommt, kann er auf mehrere Konten zugreifen. So sichern Sie Ihre Kryptowährungen:

  • Erstellen Sie ein 16-Zeichen-Passwort.
  • Kombinieren Sie Symbole, Buchstaben (groß/klein) und Zahlen.
  • Vermeiden Sie es, Passwörter wiederzuverwenden oder unverschlüsselte Kopien in digitaler Form zu speichern.

4. Adressen bzw. Kontonummern genauestens prüfen

Bevor man Bitcoin empfängt oder sendet, sollten man die Adresse des Empfängers doppelt prüfen, sonst könnte dies ein teurer Fehler werden. Außerdem sollten die Adressen von Webseiten sorgfältig geprüft werden, da Betrugsseiten versuchen können, die Bitcoin zu stehlen. Eine Scam-Webseite kann der Firmenseite ähnlich erscheinen, nur mit ein oder zwei unterschiedlichen Ziffern. Vorsicht ist auch bei sozialen Medien und E-Mail-Konten geboten, die Bitcoins erbitten.

5. 2-Faktor-Authentifizierung verwenden

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung sollte aktiviert werden, sobald man sich für ein Konto bei einer Krypto-Börse registrieret. Diese Funktion generiert ein zusätzliches Passwort auf dem Gerät, z. B. einem Telefon, wenn man sich in das Wallet-Konto einloggt. Das bedeutet, dass ein Hacker ohne dieses Telefon nicht auf die Bitcoin zugreifen und diese versenden kann, selbst wenn er an Benutzernamen und Passwort kommt.

Fazit

Eine Bitcoin-Transaktion kann nicht rückgängig gemacht werden. Bitcoin muss daher immer als digitales Bargeld behandelt werden. Wenn private Schlüssel nicht geschützt werden, ist das so, als würden man eine mit Bargeld gefüllte Brieftasche offen an einem öffentlichen Ort liegen lassen.

Bildquelle:

  • bitcoin_geld_kryptowaehrung: © DedMityay/stock.adobe.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert