2006 ist das Jahr der LCDs

0
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt/Nürnberg/Köln – Über eine Verdopplung sowohl im Umsatz als auch bei den Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahresquartal dürfen sich die LCD-Hersteller freuen.

LCD-Fernsehgeräte verbuchen bis zum dritten Quartal 2006 ein Wachstum von 116 Prozent bei den Stückzahlen und 125 Prozent beim Umsatz. Und auch die Plasmas können hervorragende Zahlen vorweisen: Im Vergleich zum Vorjahresquartal wurden 59 Prozent mehr Geräte mit einem Umsatzplus von 35 Prozent verkauft.

Die Hersteller konnten vor allem von dem spürbaren Trend zu höherpreisigen Fernsehgeräten profitieren, der sich schon im ersten Quartal 2006 angekündigt hat. So beträgt der durchschnittliche Preis aller verkauften TV-Geräte für das Jahr 2006 inzwischen 745 Euro. Dies entspricht einer Steigerung um 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Ursache ist die Nachfrage der Konsumenten nach höherwertigen, zukunftssicheren Fernsehgeräten mit größeren Bildschirmdiagonalen.
 
Dies geht aus dem aktuellen CEMIX Consumer Electronics Markt Index für das dritte Quartal 2006 hervor. Insgesamt ist der Markt für Consumer Electronics in Deutschland im Dritten Quartal 2006 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,3 Prozent gestiegen.

Kumuliert betrachtet bewegt sich der CE-Markt in Deutschland vom ersten bis zum Ende des dritten Quartals 2006 auf dem gleichen hohen Umsatzniveau (15,2 Mrd. Euro) wie im Vorjahreszeitraum. Umsatzzuwächse verbuchen neben den LCDs und Plasmas vor allem die Bereiche AV-Zubehör, Navigation und Videogames – also der gesamte Bereich der Unterhaltungselektronik. Weniger umgesetzt wurde in den Bereichen Telekommunikation und IT-Technologie.
 
Und auch die Aussicht für das letzte Quartal 2006 sind durchweg positig: Alle Beteiligten versprechen sich eine weitere Belebung des Marktes. Das traditionell starke Weihnachtsgeschäft sowie vorgezogene Käufe, bedingt durch die Erhöhung der Mehrwertsteuer Anfang 2007, werden für ein Umsatzwachstum im Consumer Electronics Markt sorgen, das nach aktuellen Prognosen für das Jahr 2006 ca. 3,5 Prozent betragen wird. Dabei wird der Anteil der Unterhaltungselektronik dieses Wachstum mit mehr als 7,5 Prozent maßgeblich tragen.
 
CEMIX, der Consumer Electronics Markt Index, ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesverband Technik des Einzelhandels e.V. (BVT), der GfK Marketing Services GmbH & Co. KG und der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu). Der CEMIX enthält aktuelle Marktinformationen aus den Quellen der beteiligten kompetenten Partner. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert