ARD und ZDF sichern sich Exklusivrechte für Handball-EM bis 2015

0
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München/Zug, Schweiz – Die beiden öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten ARD und ZDF haben sich über ihre Sportrechte-Agentur Sport A die Exklusivrechte an den Übertragungen der Handball-Europameisterschaften der Männer zwischen 2011 und 2015 gesichert.

Das teilt heute die internationale Sportmarketing-Agentur Infront Sports & Media mit, die sich bereits seit 1993 um die Vermarktung der Medien- und Marketingrechte der Europameisterschaften kümmert. Auch die anstehende EM 2010 in Österreich (19. bis 31. Januar) wird im Programm von ARD und ZDF zu sehen sein, da der alte Vertrag noch bis 2011 läuft.

Die Handball-EM 2008, die im Januar vergangenen Jahres in Norwegen stattfand, schlug mit 1,2 Milliarden kumulierten Zuschauern bereits alle Rekorde für eine einzelne EM. Vor allem in Deutschland waren die Übertragungen ein großer Erfolg. Die Einschaltquoten verdreifachten sich im Vergleich zum Turnier 2006 in der Schweiz. Mitentscheidend dafür waren auch fernsehgerechte Anwurfzeiten bei Spielen der deutschen Nationalmannschaft. Beim Halbfinale Deutschland – Dänemark (18 Uhr) schauten 8,02 Millionen zu, was einem Marktanteil von 32,8 Prozent entsprach – zum damaligen Zeitpunkt ein Rekordwert für ein Handballspiel.
 
Mit dem Abschluss in Deutschland hat Infront die Medienrechte an den EM-Turnieren bis 2015 bereits in 13 Länder verkauft, darunter in die meisten Kernmärkte dieser Sportart. Direkte Verträge bestehen in den wichtigen skandinavischen Märkten Dänemark (TV2), Norwegen (TV2) und Schweden (TV4). Verträge mit öffentlich-rechtlichen Sendern wurden in Deutschland (ARD/ZDF), Island (RUV), Kroatien (HRT), Polen (TVP), Rumänien (TVR) und Ungarn (MTV) abgeschlossen.
 
In Bulgarien – wo das Turnier erstmals übertragen wird -, Spanien, der Slowakei und Tschechien bestehen Verträge mit Agenturen, die den Weiterverkauf der Rechte übernehmen. [cg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert