Auch Sport1 überträgt E-Sport live

11
23
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bahnt sich ein TV-Trend an? Nach Sky und ProSiebenMaxx kündigt auch Sport1 die Live-Übertragung eines E-Sport-Events an. Im Juni wird das Finale der ESL One in Frankfurt exklusiv beim Spartensender zu sehen sein.

Mit den Videospielern hat das Fernsehen scheinbar eine neue Zielgruppe entdeckt, denn mit Sport1 steigt bereits der dritte Sender in die Übertragung der sogenannten E-Sport-Events ein, bei der die besten Zocker in bestimmten Online-Games gegeneinander antreten. Nachdem Pay-TV-Anbieter Sky im Finale der Virtuellen Bundesliga (VBL) die besten FIFA-16-Spieler live inszenierte und ProSieben Maxx seit 1.Juni sogar zehn Wochen lang von der internationalen „ELeague“ zum Spiel „Counter-Strike: Global Offensive“ berichten wird, zeigt der Sportsender am 19. Juni das Finale der „ESL One Frankfurt 2016“.

Dabei handelt es sich um das Turnier der besten Spieler im Online-Spiel „Dota 2“, das nicht nur seine Premiere im Free-TV feiern wird, sondern von Sport1 auch per Livestream auf Sport1.de präsentiert wird, sodass der Privatsender bis zu 30 Stunden live von der „ESL One“ berichten wird. Der Livestream wird dabei bereits am 17. Juni mit englischem Kommentar starten.
 
In der Zusammenarbeit mit Sport1 sieht der Managing Director der ESL, Ralf Reichert, einen „weiterer Meilenstein, um den Wachstum und die Popularität des E-Sports weiter zu beschleunigen.“ Schließlich sei es schon immer der Traum der ESL gewesen, „E-Sports als den weltweit populärsten Sport zu etablieren.“
 
Das E-Sports bereits ein gewisses Standing erworben haben, beweist auch das Preisgeld, denn dem Sieger der „ESL One Frankfrut 2016“ winken 250.000 US-Dollar (rund 223.500 Euro). Welches Team sich die Krone aufsetzen kann, sehen Zuschauer am 19. Juni ab 20 Uhr. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

  1. Dann gibt es sicher hervorragende Quoten. Die Werbeindustrie steht bestimmt schon Schlange um sich Werbezeiten zu sichern. ;-)
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum