BBC plant Team gegen Fake News

6
0
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Die Verbreitung von Falschnachrichten vor allem im Internet nimmt immer weiter zu. Auch die britische BBC erkennt darin eine Bedrohung und will ein Team auf die Beine stellen, das sich mit dem Erkennen solcher Fake News beschäftigen soll.

Die US-Wahl brachte nicht nur einen neuen Präsidenten, sondern auch die Erkenntnis, welchen Einfluss bewusst platzierte Falschnachrichten nehmen können. Vor allem im Internet und vor allem in den sozialen Medien entwickeln diese sogenannten Fake News ein Eigenleben, das auch in anderen Ländern die Angst vor Beeinflussung von politischen Meinungen wachsen lässt. Während Facebook in Deutschland nun verschärft gegen dieses Phänomen vorgehen will, plant auch die BBC, den Kampf gegen Fake News aufzunehmen.

Wie der „Guardian“ berichtet, will die britische TV-Anstalt ein eigenes Team aufbauen, das ausschließlich Falschnachrichten als solche entlarven und richtigstellen soll. Dabei ist vorgesehen, dass das Format „Reality Check“, das aktuelle Debatten auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft, dauerhaft werden soll. Dahinter soll ein Team stehen, das sich vor allem mit Nachrichten in den sozialen Netzwerken, etwa Facebook und Instagram, auseinandersetzen soll.
 
Auch eine Zusammenarbeit mit Facebook sei geplant, zudem will BBCs Nachrichten-Chef James Harding dem Zuschauer über alle Formate, online, Fernsehen und Radio, verdeutlichen, dass Fakten faszinierender sind als gefälschte News. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. Ich glaube das was derzeit hier in Europa abgeht hat etwas mit dem Trump Sieg zu tun. Das will man in Europa unbedingt verhindern, weil man die eigene Macht schwinden sieht. Mit Demokratie haben diese ganzen "Fake-News Center" und "Wahrehitsministerien" nicht im geringsten etwas zu tun. Ich meine was würde ein Herrn Gabriel denn heute beruflich machen wenn er nicht in der Politik sein dürfte? Maximal könnte er sich als Jumbo Schreiner verkleiden und bei Pro 7 XXL-Tester werden [MEDIA=youtube]4-j0lIePPts[/MEDIA]
  2. Es wird auf einmal panisch an allen Ecken und Enden mit Special Teams gegen Fake-news gerüstet. Wir werden noch erleben, dass es plötzlich keine Tageschau und auch keine Talk-Shows mehr gibt
Alle Kommentare 6 anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!