Bewegtbild: Zeitungsverleger debattieren über Online-Zukunft

1
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Über Bewegtbild als Kern einer medialen Digitalstrategie tauschen sich nationale und internationale Player der Unterhaltungsbranche am 9. November auf dem 5. Expertenforum der VDZ-Akademie in Berlin aus.

Anzeige

Videos müssten Teil der modernen Interneterfahrung werden, wenn man die Konsumenten erreichen wolle, betonte Referent Julian Lloyd-Evans (Dennis Publishing) in der am Mittwoch verbreiteten Ankündigung der Veranstaltungsreihe. Unter dem Titel „Potenziale von Bewegtbild! Neue Wege bei WebTV & Video“ kommen außerdem der britische Verleger Julian Lloyd-Evans, der „Photographer of the Year 2010“, Alexx Henry, und weitere Unternehmensvertreter, etwa von Google und Marktforscher Nielsen, zu Wort.

Der Bildschirm – egal ob Fernseher, Computer, Tablet oder Smartphone – bilde mittlerweile das Zentrum der Verschmelzung von klassischen Medien, Internet und Telekommunikation. Hierdurch gewännen multimediale Inhalte und deren sinnvolle Verknüpfung stark an Bedeutung, umrissen die Veranstalter die Motivation für die Ausrichtung des Expertenforums.
 
„Mit dem hochaktuellen Programm wollen wir Verlage bei der  Optimierung ihrer Bewegtbildstrategie unterstützen und die redaktionellen, crossmedialen und wirtschaftlichen Potenziale von Online- Video-Formaten für das Verlagsgeschäft aufzeigen“, sagte Bastian Schwithal, beim Verband der Zeitungsverleger für die Leitung der Expertenforen verantwortlich. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Bewegtbild: Zeitungsverleger debattieren über Online-Zukunft Oh, was für ein Geschwalle in der Pressemitteilung des VDZ. Und was für welterneuernde Thesen da gebildet werden - das stellt das ganze Neutrinoproblem in den Schatten.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum