BSkyB gründet Joint-Venture für arabischen Nachrichtensender

0
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der britische Pay-TV-Riese BSkyB plant unter seiner Marke „Sky News“ einen arabischen Nachrichtenkanal. Dazu wurde am Montag ein Joint-Venture mit der privaten Kapitalgruppe Abu Dhabi Media Investment Corp ins Leben gerufen.

Laut einer am Vormittag verbreiteten Mitteilung halten beide Partner jeweils 50 Prozent der Anteile an dem noch namenlosen Unternehmen. Ziel sei es, bis 2012 einen unverschlüsselten Sky-News-Ableger für Zuschauer im Nahen Osten und Nordafrika auf Sendung zu schicken. Die Inhalte für TV-Sender, Website und mobile Anwendungen sollen von „mehr als 180 Multimedia-Journalisten“ produziert werden, hieß es.

Der Sitz des neuen Unternehmens soll in Abu Dhabi angesiedelt sein. Neben Nachrichten mit regionalem Schwerpunkt soll auch das internationale Geschehen breite Berücksichtigung finden. Die Studios wollen BSkyB und sein Partner im auf Medienunternehmen spezialisierten Gewerbegebiet twofour54 der Stadt ansiedeln. Korrespondentenbüros sind zunächst in London und Washington vorgesehen.

Der bisherige Leiter der internationalen Abteilung von Sky News, Adrian Wells, soll federführend für die Startvorbereitungen eingespannt werden. Einen Nachrichtenchef wolle man „zu gegebener Zeit“ vorstellen, kündigte BSkyB an. Das Unternehmen erhofft sich durch den Eintritt in den arabischen Sprachraum eine wesentliche Erweiterung seines Zuschauerkreises. Mit dem englischsprachigen Angebot werden nach eigenen Angaben 145 Millionen Menschen in 36 Ländern erreicht. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum