Causa Rummenigge: St. Paulis Rettig für Frei-Abos im Pay-TV

15
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Andreas Rettig vom FC St. Pauli hat als Antwort auf den Vorstoß Karl-Heinz Rummenigges zu Champions-League-Spielen im Free-TV einen eigenen Vorschlag, der in eine ganz andere Richtung geht.

„So wie wir sozialverträgliche Ticketpreise haben, sollten wir uns auch für sozialverträgliche Pay-TV-Kosten einsetzen. Hier könnten Gratis-Abos für kinderreiche Familien ein erster Schritt sein“, sagte Rettig, kaufmännischer Geschäftsleiter beim Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli, am Donnerstag.

Rummenigge hatte beklagt, dass seit dieser Saison keine Champions-League-Spiele mehr im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sind. „Wir müssen bei der UEFA alles in die Waagschale legen, damit in Deutschland ab der nächsten Rechteperiode wieder mindestens ein Livespiel, idealerweise ein Topspiel, im Free-TV zu sehen ist“, hatte er gefordert.

Rettig zeigte sich verwundert über Rummenigges Vorstoß. „Diese Überlegungen setzen aber auch eine Abkehr von der Zielsetzung voraus, immer höhere Umsätze erlösen zu wollen“, sagte der frühere DFL-Geschäftsführer. [dpa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

15 Kommentare im Forum

  1. Wenn ich schon sozial verträglich lese, wird mir schlecht. Viele Hartz IV Empfänger, die an Fußball interessiert sind, haben ein Pay-TV Abo, da die Neukundenabos recht günstig und Stadionbesuche und Kinokarten unerschwinglich sind. Die arbeitenden Menschen, die kaum mehr als Sozialhilfe verdienen und nach Steuern und Abgaben sogar weniger haben, dürfen den vollen Preis zahlen. Dank Schichtarbeit oder frühen Arbeitsbeginn bleibt kaum noch Zeit ein Spiel mit Anstoß um 21 Uhr entspannt zu schauen. Meine schulpflichtigen Kinder verzichten wegen der späten Anstoßzeit oft freiwillig. St. Pauli wehrt sich doch so gegen die Montagsspiele. Dann sollen sie doch mit gutem Beispiel voran gehen und Freikarten an Sozialhilfeempfänger verteilen, um ihr Stadion spät abends voll zu bekommen. Aber die kleinen Leute will man ja nicht im Stadion haben, da sie angeblich mehr Pyros dabei haben.
  2. Ich will auch die Anstosszeizen erwähnen. 21 Uhr ist zu spät. Und ehrlich Fußball in Deutschland hat noch mehr Geld einfach nicht verdient. Die Spiele sind einfach leistungsmässig nichts besonderes mehr.
  3. Da bin ich auch deiner Meinung. Vage Aussage, wo gibt es generell bessere Spiele? Es kann nicht jedes Spiel überragend sein.
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum