Consumer-Electronics-Produkte auf Wachstumskurs

0
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Um 5,5 Prozent ist der deutsche Markt für Consumer Electronics in den ersten neun Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Bei der klassische Unterhaltungselektronik stieg der Absatz allerdings lediglich um 2,6 Prozent.

Die 50. Internationale Funkausstellung im September in Berlin habe laut einer Mitteilung des Bundesverbandes Technik des Einzelhandels (BVT) vom Mittwoch positive Impulse für den Absatz geliefert. Im Bereich TV-Geräte, dem auch Projektoren zugeschlagen werden, konnte der deutsche Markt in den ersten drei Quartalen nach einer Studie der Cemix seinen Umsatz um mehr als neun Prozent steigern.
 
Insgesamt 4,4 Milliarden Euro erzielten die Händler mit insgesamt 6,6 Millionen verkauften Fernsehgeräten. Das sind etwa 15 Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei gingen etwa 5,8 Millionen LCD-Fernseher und 577 000 Plasma-TVs über den Ladentisch. Das entspricht Zuwächsen von 15 bzw. 17 Prozent. Darüber hinaus verkauften sich über eine Millionen TV-Geräte mit Internetanschluss und mehr als 50 000 3D-Fernseher.

Auch im Bereich Set-Top-Boxen war ein Wachstum zu verzeichnen. Mit knapp 3,9 Millionen verkauften Geräten wurden 27 Prozent mehr Geräte verkauft. Der Umsatz stieg um 38 Prozent auf 438 Millionen Euro. Auch der Bereich Home Audio konnte sich über Umsatzsteigerungen von neun Prozent auf 582 Millionen Euro freuen. Hier liegen alle Segmente, von Einzelkomponenten über Home Cinema-Systeme und sonstige Home Audio-Systeme bis zu den Lautsprecherboxen im Plus.
 
Weniger Umsatz im ersten bis dritten Quartal generieren Camcorder mit einem Minus von 13 Prozent, Videoplayer und -rekorder mit einem Minus von 5,4 Prozent. Cemix prognostiziert mit Blick auf das Weihnachtsgeschäft einen Gesamtumsatz für 2010 von etwa 25 Milliarden Euro. Neben der Unterhaltungselektronik zählen auch die privat genutzte Telekommunikation, mit einem Umsatzanstieg von 11,7 Prozent und privat genutzte IT-Produkte mit einem Wachstum von 8,5 Prozent zu den Consumer-Electronics-Produkten.
 
Der Consumer Electronics Markt Index, Cemix, ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesverband Technik des Einzelhandels, der GfK Retail and Technology und der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu). Auf Basis der Menge und des Wertes zeigt Cemix die Marktentwicklung im Bereich Consumer Electronics Deutschland auf. Der Consumer Electronics-Markt ist dabei fest und einheitlich definiert als die Summe der Verkäufe in Deutschland an private Konsumenten. [js]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum