Deutsche Welle: „kritsich, wo nötig und konstruktiv, wo möglich“

14
24
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Über 65 Jahre Deutsche Welle aber noch lang kein Gefühl von Rentnerdasein? Intendant Peter Limbourg erklärt in einem Interview, warum man sich in der Medienanstalt gar nicht alt fühlt und wieso die BBC kein Konkurrent ist.

Die Deutsche Welle feierte kürzlich 65. Geburtstag. In einem Interview steht Intendant Peter Limbourg deshalb „turi2.tv“ Rede und Antwort. In diesem beteuert er, dass der Sender keines Falls ein alter Hase ist: „Wir fühlen uns nicht alt, sondern frisch und munter“, beteuert Limbourg. Das liege unter anderem daran, dass man sich stetig weiter entwickele. „Von unseren Mitarbeitern wird Veränderung gelebt“, erklärt er. Schließlich müsse man ständig auf Märkte, Nutzer und Digitalisierung reagieren.

Der Sender ist vielleicht schon 65 Jahre alt, neu ist hingegen der Newsroom, in dem die Deutsche Welle ihr Programm in rund 30 Sprachen um die Welt sendet. Mit dem neuen englischen News-Kanal wiederum sieht man sich laut Limbourg nicht als Konkurrent der BBC:

„Die BBC ist auf Grunds des Brexit kein Sender mehr, der aus der EU sendet. Deshalb bieten wir eine Alternative.“ BBC sei dabei übrigens mehr ein Partner als ein Konkurrent, denn „guten Journalismus kann es nicht genug geben“, ist sich der Intendant sicher.

Guter Journalismus, das bedeutet für die Deutsche Welle auch, dass man sich vom Staat nicht ins Programm reden lasse, obwohl dieser die Sendeanstalt finanziert: „Wir sind kritisch, wo nötig und konstruktiv, wo möglich“, erklärt Limbourg. [pma]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

14 Kommentare im Forum

  1. "kritsich" - der Spitzen - Rechtschreibfehler der letzten paar Wochen .... Ein "kritsicher" Artikel in eigener Sache zum Thema "Korrekturlesen vor Veröffentlichung" wäre mal etwas :ROFLMAO:
  2. Die Themenüberschrift ist für einen professionellen Verlag, der solche "News" hier verbreiten will, ein Armutszeugnis!!!
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum