DFL erwägt TV-Rechtevergabe nach Bundesländern

106
26
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt am Main – Die Deutsche Fußball Liga (DFL) berät über die regionale Vergabe der Bundesliga-TV-Rechte. In einem der Ausschreibungsszenarios soll eine Vergabe der Pay-TV-Lizenzen nach Bundesländern gestaffelt stattfinden.

Dies berichtet die Nachrichtenagentur „Dow Jones Newswires“. „Das ist ein denkbares Szenario“, zitiert die Agentur einen nicht näher genannten Insider. Allerdings stehen die Ausschreibungsmodelle bisher noch nicht fest, die DFL will sich damit bis Anfang 2008 Zeit lassen.

Eine solche Ausschreibung der TV-Rechte würde vor allem den Kabelnetzbetreibern entgegenkommen, die aufgrund ihrer Netzstruktur regional vertreten sind. Letztlich war das Arena-Projekt für den Kabelnetzbetreiber Unitymedia auch an der Verhinderung der deutschlandweiten Vermarktung der Bundesliga-Rechte gescheitert.
 
Wie „Dow Jones“ weiter berichtet, sind die Kabelnetzbetreiber dem regionalen Rechtemodell sehr angetan. So haben bereits Kabel Deutschland und Unity Media ihr Interesse signalisiert. Großer Verlierer einer solchen Ausschreibung wäre natürlich der Abo-Sender Premiere. Denn diese Konstellation lockt gemeinsam mit der angekündigten zentralen Produktion einer fertigen Live-Sendung deutlich mehr Interessenten als zuvor an.
 
Bisher war Premiere als deutschlandweit etablierter Pay-TV-Sender, der das TV-Signal von seiner exzellenten Sportredaktion betreuen lassen hat, fast schon der einzige Ansprechpartner für die DFL. Sofort ist der Wert der Premiere-Aktie bei den Analysten gesunken. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

106 Kommentare im Forum

  1. AW: DFL erwägt TV-Rechtevergabe nach Bundesländern ah, diese meldung hatte ich hier schon verzweifelt gesucht...
Alle Kommentare 106 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum