Digitale Set-Top-Boxen auf dem Vormarsch

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Der Markt für DVB-T-Receiver soll durch die Fußball-WM im nächsten Jahr einen enormen Aufschwung erfahren.

Bis 2009, so die Marktforscher des amerikanischen Institutes Isuppli, soll der Weltmarkt für diese Geräte auf ein Volumen von mehr als 10 Milliarden US-Dollar anwachsen. Zurzeit ist Australien bei der Nachfrage nach Receiver für hochauflösendes digitales Fernsehen (HDTV) weltweit an erster Stelle, gefolgt von Nordamerika. Nach den Untersuchungen von ISuppli hatte Europa nach Stückzahlen und Marktumfang jahrelang die Nase vorn – und im kommenden Jahr soll das dank der Fußball-WM auch wieder so werden.
 
Voll im Trend ist laut ISuppli die Kombination von Empfängern und Personal Video Recordern (PVR) in einem Gerät.
 
Ein weiterer Nachfragetreiber besteht darin, dass in immer mehr Ländern Fernsehen über DVB-T den Sendebetrieb aufnimmt. Dieser Trend werde sich noch beschleunigen, so die Isuppli-Marktforscher. Auch Asiaten interessieren sich zunehmend für Digitalfernsehen. China steht in den Startlöchern, 2007 soll dort der Startschuss für digitales terrestrisches hochauflösendes Fernsehen fallen.
 
 [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert