ESC-Jury steht fest: Von diesen Stars kommen deutsche Punkte

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Hälfte der deutschen ESC-Punkte kommt von Joe Chialo, Annett Louisan, Nicola Rost, Nico Santos und Michael Schulte. Sie sind die Mitglieder der diesjährigen nationalen Jury für den Eurovision Song Contest am 18. Mai.

Die anderen Punkte kommen vom Publikum. Das Publikums-Voting und das Jury-Voting haben in den Shows gleich viel Gewicht. Bei der legendären Abstimmungsrunde „Und zwölf Punkte gehen an …“ im Finale werden die Ergebnisse der nationalen Jurys nacheinander live verkündet.

Für Deutschland stehen die „S!sters“ mit ihrem gleichnamigen Song „Sister“ im ESC-Finale auf der Bühne.
 
 
Die Jurys bewerten – anders als das TV-Publikum – nicht die Auftritte während der ESC-Live-Sendungen, sondern die jeweils zweite Generalprobe der Shows am Abend davor. Diese so genannten „Jury-Finale“ sehen die Jury-Mitglieder in einer speziellen, nicht öffentlichen Übertragung gemeinsam beim NDR in Hamburg.
 
 
Die Ergebnisse der Televotings werden beim ESC aus allen Ländern zusammen ausgewertet und nicht einzeln verkündet, anders als die Jury-Bewertungen. An wen die Zuschauer in Deutschland ihre Punkte im ESC-Finale gegeben haben, berichtet Kommentator Peter Urban zum Ende der Show. Zudem wird eurovision.de das nationale Televoting-Ergebnis veröffentlichen.
 
 
Das Erste überträgt das ESC-Finale am 18. Mai ab 21 Uhr live, ebenso One und die Deutsche Welle. Die beiden Halbfinale am 14. und 16. Mai sind live ab 21 Uhr im Digitalprogramm One zu sehen. Peter Urban kommentiert auch diese Shows. Das Erste wiederholt sie jeweils um 2.10 Uhr. Alle Sendungen sind auch online auf eurovision.de zu sehen. [jk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum