EU-Kommission will Breitbandkluft schließen

0
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Brüssel – Breitband für alle: Die Kommission möchte gesetzliche Regelungen einführen um allen Europäern High Speed Internet zugänglich zu machen.

Wenn die EU mit ihren 25 Mitgliedsstaaten alle politischen Instrumente geschickt einsetzt, könnte 2010 Breitband für jeden verfügbar sein, meint die Kommission.

Wo die Einrichtung von Breitband aus wirtschaftlichen Gründen behindert wird, wie in ländlichen oder abgelegenen Gebieten, müsse staatliche Hilfe greifen, wie zum Beispiel durch privat-staatliche Partnerschaften. Allerdings dürfe dadurch private Initiative und der freie Wettbewerb nicht erschwert werden. Die EU könnte finanzielle Mittel zur Unterstützung bieten um Investoren für Breitband-Infrastrukturen anzulocken.
 
Der Fond für ländliche Entwicklung 2007-13 umfasse 70 Milliarden Euro. Damit sollen nun auch verstärkt für Kommunikationstechnologien aufgewendet werden. Für die erste Hälfte des Jahres 2007 kündigte die Kommission eine Schwerpunktkonferenz an, auf der die Bedürfnisse der Nutzer in ländlichen Gebieten und das Potenzial der IKT-Branche für die Entwicklung des ländlichen Raumes diskutiert werden sollen.
 
Die Zahl der Breitbandanschlüsse hat sich in den vergangenen zwei Jahren innerhalb der EU nahezu verdoppelt. Mit rund 53 Mio. Anschlüssen wirdeine derzeitige Durchdringungsrate von 11,5 Prozent der Bevölkerung bzw. rund 20 Prozent der Haushalte erreicht. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert