Eurosport übernimmt Sportevent-Vermarktung

0
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Die Eurosport-Gruppe hat mit „Eurosport Events“ eine Tochterfirma gegründet, die sich um die Entwicklung, Promotion und Vermarktung internationaler Sportevents kümmern will.

Präsident und Vorstandsvorsitzender von „Eurosport Events“ ist Jacques Behar, Geschäftsführer und CFO der Eurosport S.A. mit Sitz in Paris. Zu Beginn liegt das Hauptaugenmerk beim Motorsport, zum Beispiel in der FIA Tourenwagen WM (FIA WTCC) und der Intercontinental Rallye Challenge (IRC).

Eurosport Events wird bei allen diesen und bei zukünftigen Events im Portfolio alle Aspekte der Organisation – von der TV Produktion über den Programmvertrieb bis zur Vermarktung – übernehmen. Dazu gehört nach eigenen Angaben auch die internationale Kommunikation.
 
„Mit Eurosport Events haben wir die Möglichkeit, ausgewählte Events zu entwickeln und zum Durchbruch zu verhelfen“, erläutert der Präsident und Vorstandsvorsitzender der Eurosport-Gruppe Laurent-Eric Le Lay die Unternehmensstrategie. „Zu Gute kommt uns dabei unser Know-how in diesem Bereich“, ist sich der Eurosport-Chef sicher.
 
Natürlich möchte der Sender dabei seine Medienpräsenz als Europas größtes Sport-TV-Netzwerk nutzen. „Wir können“, so Le Lay weiter, „unsere programmliche und redaktionelle Strategie damit gezielter an den jeweiligen Sportarten ausrichten. Hauptziel bei allen Events wird es sein, ihnen vor Ort und in den Medien zum Erfolg zu verhelfen.“[lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum