HbbTV Symposium: Neue Werbeformen für den Rundfunk

17
22
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

In Berlin teilen Branchenexperten ihre Erfahrungen, Einschätzungen und Ausblicke. Beim HbbTV Symposium 2018 geht es dabei vor allem um Chancen und Herausforderungen in der Branche.

Am 14. und 15. November treffen sich in Berlin Vermarkter, Werbetreibende, Rundfunkanbieter, Anbieter digitaler Plattformen, Hersteller, App- und Service-Entwickler und viele andere aus dem HbbTV-Universum. Grund dafür ist das HbbTV Symposium 2018.

Experten geben bei diesem Event ihr Wissen über die Branche weiter. So findet beispielsweise das Panel „Growing Advertising Value: The business and the technology“ statt. Dieses dreht sich um HbbTV-basierte neuen Werbeformen, kündigt der Veranstalter an. Im Detail gehe es dabei um interaktive, zielgerichtete und adressierbare Werbung. Diese soll es Rundfunkveranstaltern ermöglichen, vom wachsenden digitalen Werbemarkt zu profitieren.
 
Florian Löw von El Cartel Media ist dabei einer der Teilnehmer. Auch Google-Mann Robert Curwen, Dr. Andrea Dürager (ServusTV/RedBull Media House) und Angelo Pettazzi (DVB/Mediaset Group) haben sich angekündigt. 
 
Ein andere Diskussionsrunde befasst sich zum Beispiel mit dem Einsatz von HbbTV als Reaktion auf Marktveränderungen. Aber auch das Umsatzwachstum durch erfolgreiche HbbTV-Anwendungen und neue Tools und Techniken für HbbTV-Apps sind Themen beim HbbTV Symposium 2018 nächste Woche in Berlin (14. und 15. November). [pma]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

17 Kommentare im Forum

  1. Und weil man das ganze nur als Mittel für "noch mehr Werbung" sieht, hab ich's abgeschaltet. Kinnas, wie wäre es damit? Man reduziert die Werbung pauschal um 99% und dafür wird für den Rest das 100-fache kassiert?
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum