HD Plus steht vor großer Veränderung

545
57800
HD Plus UHD 1
© HD Plus
Anzeige

Es gibt Veränderung im Management bei HD Plus, Deutschlands Sat-TV-Plattform für hoch- und ultrahochauflösende Bildqualität und Betreiberin des Ultra-HD-TV-Kanals UHD1.

Timo Schneckenburger (CCO) wird die HD PLUS GmbH zum 31. Juli diesen Jahres auf eigenen Wunsch und in bestem gegenseitigen Einvernehmen verlassen. Seit dem Start der Geschäftstätigkeit vor 14 Jahren war Schneckenburger als Geschäftsführer der HD PLUS GmbH für Marketing, Kommunikation und Vertrieb von HD Plus verantwortlich. Markenaufbau und Markenführung der einzigen B-to-C Marke des luxemburgischen SES Konzerns waren bislang klar von der Handschrift des gebürtigen Münchners und Marketeers der ersten Stunde geprägt.

„Von HD Plus wird man in diesem Jahr noch viel hören“

„Ich blicke mit Stolz auf die sehr erfolgreiche Reise zurück, die ich mit meinem Team gestalten durfte“, sagt Schneckenburger. „Wir haben es im Team geschafft, mit der Vermarktung von hochauflösenden, und heute sogar ultrahochauflösenden Fernsehbildern ein neues Geschäftsmodell in der deutschen TV- und Consumer-Electronics-Industrie aufzubauen. Nach rund 14 Jahren, vor allem jedoch nach einem sehr erfolgreichen letzten Geschäftsjahr für HD+, kann ich meine Verantwortung für die klar und stark positionierte Marke abgeben. Von HD Plus wird man in diesem Jahr noch viel hören und Neues erleben können.“ 

Wie geht es im Unternehmen weiter?

Das Managementteam der HD PLUS GmbH wird gemeinsam mit Norbert Hölzle die Aufgaben von Timo Schneckenburger übernehmen. „Wir sind Timo Schneckenburger sehr dankbar für die hervorragende Arbeit, die er für HD Plus und das hochauflösende Fernsehen in Deutschland geleistet hat. Die klare Markenpositionierung des Anbieters trägt seine Handschrift, dies gilt auch für die heutige Marktposition. Wir wünschen Timo auf seinen weiteren Wegen nur das Allerbeste“, kommentiert Hölzle. Er leitet das DACH-Geschäft von SES Video und ist seit diesem Jahr auch Geschäftsführer des Unternehmens.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • hd-plus: © HD Plus

545 Kommentare im Forum

  1. Was sollen das denn für Veränderungen sein frage ich mich, nur ein CEO Wechsel ist ja nichts interessantes an der Sache. Mit Werbefinanzierten Privatsender in HD kann man mit HD+ja nicht viel reißen. Na ja bin mal gespannt was wir in diesem Jahr noch viel von HD+der SAT-Platform von Astra hören werden. All zu große Erwartungen habe ich da jedenfalls nicht.:sneaky:
  2. Ich versteh nie den "Kampf" gegen HD+. Wenn man das abonniert gehts ja nicht (oder kaum) um besondere Sender die exklusiven Inhalte haben (wie z. B. PayTV/Sky). Es geht rein um die Bildqualität. Und das lässt man sich seitens der Privatsender finanzieren. Muss man vielleicht nicht gutfinden, ist aber nicht nur hier so.
Alle Kommentare 545 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum