HR: Neuer Intendant soll im Februar stehen

0
5
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nach dem überraschenden Rücktritt von Helmut Reitze als Intendant des Hessischen Rundfunks muss die Rundfunkanstalt nun zeitnah einen Nachfolger finden. Der Zeitplan für die Neuwahl steht nun.

Die Nachricht kam durchaus überraschend: Erst vor gut eineinhalb Wochen verkündete der amtierende Intendant des Hessischen Rundfunks (HR), Helmut Reitze, dass er sein Amt in kürze niederlegen wird. „Seit einiger Zeit spüre ich, dass meine Energie nicht mehr ausreicht, um mit voller Kraft mein Amt als Intendant auszufüllen“, begründete er diesen Schritt. Der HR steht damit nun vor der Aufgabe, in relativ kurzer Zeit einen Nachfolger zu finden, der die Geschäfte der Rundfunkanstalt künftig führt.

Ein Zeitplan steht mittlerweile offenbar fest: Bis zum 4. Dezember habe der Rundfunkrat nun Zeit, potentielle Kandidaten für den Intendanten-Posten vorzuschlagen, teilte der Rundfunk- und Verwaltungsrat des HR am Dienstag mit. Diese Vorschläge soll die Findungskommission dann am 9. Dezember bei ihrer nächsten Sitzung sichten und ein Feld an Kandidaten aufstellen.
 
Anschließend nimmt sich der Hessische Rundfunk einige Wochen Zeit, um die verschiedenen Optionen abzuwägen. Am 5. Februar soll dann schließlich die Wahl zum Nachfolger von Helmut Reitze stattfinden. Der scheidende Intendant, der seit 2002 im Amt war, hatte angekündigt, noch bis Anfang nächsten Jahres im Amt zu bleiben, damit seine Nachfolge in Ruhe geregelt werden kann. [fs]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Wo soll der Intendant denn stehen ? In seinem Büro oder beim Frühstück anstehen? Oder in irgend einer Studioecke ? Die Schlagzeilenformulierung ist einfach spitze. Bastian Sick "Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod" lässt grüßen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum