Medienanstalt beanstandet Schleichwerbung in drei Sat-1-Shows

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Ludwigshafen – Die Versammlung der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz hat in ihrer Sitzung am 13. Juli 2009 gegenüber Sat 1 drei Beanstandungen wegen Verstößen gegen das Schleichwerbeverbot ausgesprochen.

Der Veranstalter strahlte in den Jahren 2007 und 2008 zwei Mal die Unterhaltungsshow „Jetzt wird eingelocht! Das große Promi-Mini-Golf-Turnier“ aus, ein Mal war 2008 die Sendung „Jetzt wird eingeseift! Die große Sat.1-Wintershow“ zu sehen.
 
Im Mittelpunkt der von Hugo Egon Balder und Hella von Sinnen moderierten Shows standen jeweils Wettbewerbe rund um die Themen Minigolf bzw. Winterspiele, bei denen prominente Teams gegeneinander antraten. Die Spielfelder waren in allen drei Fällen von gut erkenn- und lesbaren Werbebanden für einen Schuh- bzw. Stromanbieter umgeben, berichtet die LMK.

Die LMK hatte eigenen Angaben zufolge jeweils unmittelbar nach Ausstrahlung der Sendungen ein aufsichtsrechtliches Verfahren eingeleitet. Aufgrund der deutlichen Parallelen der Shows zu dem Fall „Jetzt geht’s um die Eier! Die große Promi-Oster-Show“, der zu diesem Zeitpunkt noch vor den Gerichten anhängig gewesen sei, seien die Verfahren bis zu einer endgültigen gerichtlichen Klärung zurückgestellt worden.
 
Zunächst hatte das Verwaltungsgericht Neustadt der LMK zufolge geurteilt, dass deutlich erkennbare Werbung keine Schleichwerbung darstellt. Erst das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz habe in zweiter Instanz klar gestellt, dass Schleichwerbung auch dann vorliegen kann, wenn Werbeelemente klar als solche zu identifizieren sind. Mit dieser Entscheidung sei eine Beanstandung der drei aktuellen Fälle erst möglich geworden. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Medienanstalt beanstandet Schleichwerbung in drei Sat-1-Shows Interessant mit was sich deutsche Gerichte so beschäftigen dürfen, dann sollen se aber bitte auch gleich mal die ARD und das ZDF bzw Sky verklagen für die Bandenwerbung bei Fußballspielen, die sind ja auch deutlich zu erkennen Aber jetzt mal Spaß beiseite das kostet doch nun wirklich blos ne menge Geld ein Vefahren wegen son nem Mist zu führen und geschadet hat die Werbung ja wohl keinem weder körperlich noch finanziell.
  2. AW: Medienanstalt beanstandet Schleichwerbung in drei Sat-1-Shows ach du lieber Schleich,bin mal gespannt wann die ersten Klagen gegen die Kochsendungen in allen Kanälen kommen,denn an den Kochjacken der Prommiköche stehen ja auch immer Firmennamen,aber das scheint nicht so schlimm zu sein. ist schon sehr seltsam das Medien und Werberecht,neulich hab ich gesehen wie glaub ich in ner Folge der Lindenstrasse,ja ich oute mich, von nem dort verwendeten Fahrzeug das Hersteller Emblem abgebaut war,wie lustig,war garnicht zu erkennen das es ein Renault Megane Grand Tour war,und die lustig aber gleichzeitig dilletantisch überklebten Herstellerlogos auf Elektrogeräten. meiner Meinung nach sind die Vorschriften nicht mehr Zeitgemäß und gehöhren dringend überarbeitet. Grüße McPoldy der vorstehende Beitrag wurde ihnen präsentiert von ......
  3. AW: Medienanstalt beanstandet Schleichwerbung in drei Sat-1-Shows Die Nächste Show heißt dann halt "Jetzt gehts an die Kasse! - Das große SAT.1 Schleichwerbung-Bußgeldbezahlen"
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum