Moderatorenranking: Privatfernsehen schadet Johannes B. Kerner

3
22
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Rückkehr von Johannes B. Kerner zu Sat 1 hat seinem Ansehen nicht unbedingt gut getan. Laut einem neuen Ranking von deutschen TV-Moderatoren ist Kerner gegenüber seinen Vorjahreswerten in den wichtigsten Kategorien deutlich abgesackt.

Wie der aktuelle Moderatorenmonitor des Online-Panels „Mafo.de“ der Hamburger MMP Group zeigt, hat Kerner seit seinem Wechsel vom ZDF ins Privatfernsehen einen deutlichen Imageverlust hinnehmen müssen. Er erzielte in den Kategorien Glaubwürdigkeit, Kompetenz und Überzeugungskraft im Gegensatz zu 2009 nur noch durchschnittliche Werte. Auch bei der Sympathie der Zuschauer musste Kerner deutliche Einbußen hinnehmen. Die Sympathiewerte in dem Ranking sanken von 6,7 im vergangenen Jahr auf 6,1 auf einer Zehn-Punkte-Skala.
 
Bei den Eigenschaften von Kerner kam Mafo.de auf folgende Werte: 40,5 Prozent der Befragten finden den Moderator „freundlich“. Immerhin noch 38,1 Prozent bescheinigen Kerner, er sei „natürlich“. Dagegen halten lediglich 19,8 Prozent den Sat-1-Moderator für „humorvoll“. Noch weniger kann er mit seinem Esprit punkten. Nur 13,8 Prozent halten ihn für „schlagfertig“.

Im Bereich Sport geht Monica Lierhaus trotz längerer krankheitsbedingter Auszeit wieder als beliebteste deutsche Sportmoderatorin aus der Studie hervor. Knapp dahinter auf Platz zwei liegt TV-Urgestein Jörg Wontorra, knapp gefolgt von den Kopf an Kopf liegenden Wolf-Dieter Poschmann und Gerhard Delling.
 
Beim Polittalk haben die Öffentlich-Rechtlichen die Nase vorn. Die First Ladies der Polit-Talkshows sind Sandra Maischberger und Anne Will, knapp gefolgt von Maybrit Illner. Auch Peter Hahne hat auf Platz vier noch Tuchfühlung zur Spitze. Frank Plasbergist mit Platz fünf in seiner Bewertung durch das TV-Publikum hingegen etwas abgesackt.
 
Deutschlands Nachrichten-Moderator Nummer Eins ist nach wie vor Peter Klöppel, der seinen Vorjahressieg aus dem Monitor 2009 dank herausragender Image-Werte in punkto Glaubwürdigkeit, Kompetenz und Sympathie souverän wiederholt. Auf Platz zwei liegt etwas überraschend ARD-Nachrichtensprecher Jan Hofer, gefolgt vom „heute journal“-Team mitClaus Kleber und Kollegin Marietta Slomka.
 
Die Absteiger im Moderatorenranking sind Johannes B. Kerner, Katrin Müller-Hohenstein und Steffen Seibert. Seibert scheint sein Wechsel in die Politik geschadet zu haben undZDF-Sportmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein hat offenbar nicht mit ihren WM-Auftritten beimPublikum punkten können. Beliebtester Moderator derDeutschen ist weiter Günther Jauch. Für die Studie wurden 90 000Bewertungen zu insgesamt 90 Moderatoren eingeholt. [mw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Moderatorenranking: Privatfernsehen schadet Johannes B. Kerner Das kann ich mir vorstellen...ist bei mir auch so, früher auf ZDF habe ich immer bei "Kerner" reingeschaut, heute schaue ich "Lanz"
  2. AW: Moderatorenranking: Privatfernsehen schadet Johannes B. Kerner Genau und vorallem wird Kerners Sendung bei Sat1 mit Werbung total zugekleistert und auch die Bildqualität ist bei der Sendung untererdisch schlecht.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum