Premiere streicht Drittsendern Millioneneinnahmen

90
6
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Der Pay-TV-Sender Premiere verhandelt Verträge mit Drittsendern neu aus und senkt so die Ausgaben.

Einem Bericht des Nachrichtenmagazin „Focus“ zufolge, habe Premiere mit NBC Universal und MGM neue Verträge für so genannte Drittsender abgeschlossen und dabei die bislang gezahlten Minimumgarantien um mindestens 30 Prozent gesenkt.

MGM bekam demnach zuletzt fünf Millionen Euro pro Jahr, NBC Universal für seine Sender 13th Street und Sci Fi sogar 15 Millionen Euro. Auch mit Goldstar TV, Heimatkanal und Hit24 werde verhandelt, heißt es.
 
Die garantierten Zahlungen von Premiere an die Programmlieferanten orientieren sich an einer Reichweite der Kanäle von circa zwei Millionen Abonnenten. Das Angebot Premiere Thema, in dem viele Drittsender ausgestrahlt werden, wurde vor einigen Monaten in eine eigene Gesellschaft ausgegliedert, die auch das neue Angebot Premiere Star verantwortet. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

90 Kommentare im Forum

  1. AW: Premiere streicht Drittsendern Millioneneinnahmen Kann man das vielleicht mal so aufschreiben, dass man auch versteht, was das für die Sender heisst? Mit wieviel weniger die auskommen müssen? Und warum? Danke.
  2. AW: Premiere streicht Drittsendern Millioneneinnahmen Was werden die Drittsender wohl machen wenn die immer weniger Geld bekommen? Das kann einmal gutgehen, aber verdienen wollen die ja auch...
  3. AW: Premiere streicht Drittsendern Millioneneinnahmen Jetzt erwartest Du aber zuviel von der DF. Aber Recht hast Du. Man kann aber trotzdem schon einiges ablesen: 1.) Kapaitalerhöhung 2.) Aufnahme eines Shopping Kanals 3.) Zumteil dritt- bis viertklassige Sender in Premiere Star 4.) Kürzung der Gelder an Dritsender im Thema Paket Es hört sich zumindest so an, als ob Premiere finanziell mit dem Rücken an der Wand steht. Mit irgendwelchen Doku-Sender bei Premiere Star würde ich nach so einer Nachricht im Allgemeinen nicht mehr rechnen. Das restliche Angebot in Blockbuster und Sport wird wahrscheinlich auch magerer und das Angebot der Thema-Sender wahrscheinlich nach der Kürzung der Geldmittel auch. Allerdings: Bei MGM finde ich persönlich angebracht, denn der Sender hat lange Zeit nur noch B-Ware gesendet. Ich bin ein absoluter Filmfan, ich weiß nciht, wann ich das letzte Mal MGM eingeschaltet habe. Hervorragend dagegen ist TCM. Also MGM hat schwer nachgelassen.
Alle Kommentare 90 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum