Private Haushalte besitzen zwölf Millionen Spielkonsolen

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Wiesbaden – Anfang des vergangenen Jahres gab es in den privaten Haushalten in Deutschland insgesamt zwölf Millionen Spielkonsolen.

Damit war in rund jedem fünften Haushalt (19 Prozent) mindestens eine Konsole vorhanden. Das berichtet das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der vom 5. bis 10. Februar stattfindenden Internationalen Spielwarenmesse Toy Fair in Nürnberg.

Rund ein Fünftel aller Konsolenbesitzer besaß demnach zwei Geräte, zwölf Prozent besaßen sogar mehr als zwei Spielkonsolen. Am besten waren Haushalte mit Kindern ausgestattet. In 44 Prozent der Paarhaushalte mit Kindern sowie in 43 Prozent der Haushalte von Alleinerziehenden konnte an einer Konsole gespielt werden. Im Vergleich dazu besaßen lediglich elf Prozent aller Paare ohne Kind und sieben Prozent der Alleinlebenden eine Spielkonsole.
 
Mit zunehmendem Alter der Bezieher des Haupteinkommens nimmt die Ausstattung der Haushalte mit Spielkonsolen ab, errechnete das Statistische Bundesamt. Während bei den Haushalten der unter 25-Jährigen der Ausstattungsgrad im vergangenen Jahr noch bei 34 Prozent lag, ergaben sich für die Haushalte der 45- bis unter 55-Jährigen mit 25 Prozent und der 55- bis unter 65-Jährigen mit zehn Prozent deutlich geringere Werte.
 
Von den 70 bis unter 80-Jährigen besaßen lediglich unter zwei Prozent der Haushalte eine Spielkonsole. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum