Profifußballer dürfen Pay-TV nicht von Steuer absetzen

38
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Auch Fußballprofis müssen für ihre Pay-TV-Abos regulär bezahlen. Ein Gericht entschied nun nach der Klage eines Profispielers, dass entsprechende Abonnements nicht als Werbungskosten von der Steuer absetzbar sind.

Anzeige

Fußballprofis dürfen die Kosten für ein Pay-TV-Abonnement, welches Fußballübertragungen beinhaltet, nicht von der Steuer absetzen. Dies entschied das Finanzgericht Rheinland-Pfalz in Neustadt an der Weinstraße in dieser Woche. Demnach können die entstehenden finanziellen Belastungen nicht als Werbungskosten geltend gemacht werden.

Geklagt hatte vor dem Gericht ein Fußballer, der für die Jahre 2008 und 2009 eine entsprechende Steuerrückzahlung geltend machen wollte. Für das TV-Abo, Arbeitskleidung und einen privaten Personal-Trainer hatte dieser allein 2008 gut 800 Euro als Werbungskosten geltend gemacht. Laut Gericht könne jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass das Pay-TV-Abo nicht auch privat genutzt werde. Auch bei der Arbeitskleidung und beim Personal-Trainer wollten die Richter keine Ausnahme machen. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

38 Kommentare im Forum

  1. AW: Profifußballer dürfen Pay-TV nicht von Steuer absetzen Wenn sich ein Profifußballer kein PayTV leisten kann, sollte er sich vll. wie andere ein Rabattabo kaufen Edit: Der Profifußballer ist aber nicht Lothar Matthäus oder?
  2. AW: Profifußballer dürfen Pay-TV nicht von Steuer absetzen So ein pöses Gericht. Hoffentlich muss der gute Mann nicht in Privatinsolvenz, wenn er von seinem kleinen Salär Sky weiter bezahlen muss. Wird Zeit dass die DFL neben dem sinnierten Hilfsfond für spielsüchtige Ex-Fußballer nun noch einen für die einrichtet, denen Sky zu teuer ist.
  3. AW: Profifußballer dürfen Pay-TV nicht von Steuer absetzen 2008-2009 gab es scheinbar Super Spar-Abos, denn es ging um 120 EUR für ein Jahr. 10 EUR pro Monat für ein Fußballabo? Werbungskosten vor Gericht: Profifußballer streitet um Sport-TV-Abo - n-tv.de Möchte mal wissen wer das war, aber man findet leider keinen Namen im Netz auch nicht mit dem AZ.
Alle Kommentare 38 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum