ProSieben Maxx: „Zur Primetime bereits 70 Prozent HD-Material“

19
22
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der noch junge Free-TV-Sender ProSieben Maxx setzt in seinem Programm bislang vor allem auf Serienstoffe. Ein Großteil auch des älteren Materials wird dabei gleich in HD-Qualität eingekauft, wie Senderchef René Carl gegenüber DIGITAL FERNSEHEN verriet. Serien in Originalton sollen auch in Zukunft regelmäßig zu sehen sein.

Anzeige

Herr Carl, warum sehen die über 20 Jahre alten Folgen der Serie „Akte X“, die derzeit auf ProSieben Maxx laufen, so gut aus, während man anderen älteren Serien ihr Alter häufig viel zu deutlich ansieht?
 
René Carl: „Akte X“ ist extra neu aufgearbeitet worden, damit man die Serie in HD senden kann. Deshalb sieht sie so gut aus.
 
Wie schwierig ist es für einen deutschen Sender, an digital überarbeitete Serien und Filme aus den USA heranzukommen?
 
René Carl: Wir achten bei der Akquise auf eine hohe Qualität des Sende-Materials. Das hat natürlich auch seinen Preis.
 
Derzeit läuft die allererste Staffel von „Akte X“ auf Ihrem Sender. Planen Sie auch weitere Staffeln in digital überarbeiteter Qualität auszustrahlen?
 
René Carl: In jedem Fall. „Akte X“ kann gerne am Montagabend auf ProSieben Maxx solange und so erfolgreich laufen wie einst auf ProSieben.

Geworben wird im Programm von ProSieben Maxx für „Akte X“ in HD-Qualität. Leider fehlt dabei der Hinweis, dass der HD-Ableger ihres Senders noch nicht für alle Zuschauer verfügbar ist. Wie lange müssen die Zuschauer über Satellit, Kabel Deutschland und den Kabelkiosk noch auf den HD-Ableger warten?
 
René Carl: Wir werden unsere HD-Verbreitung kontinuierlich weiter ausbauen. Schließlich senden wir in der Prime Time bereits 70 Prozent unseres Programms in HD.
 
Neben Serienklassikern strahlt ProSieben Maxx auch einige aktuelle Serien in Originalsprache mit deutschen Untertiteln aus. Werden Sie dieses Angebot beibehalten?
 
René Carl: Serien in Originalsprache mit deutschen Untertiteln werden im deutschen Fernsehen eine Nische bleiben. Aber ProSieben Maxx will die Zuschauer, die die Serien so lieben, weiter regelmäßig verwöhnen.
 
Vielen Dank für das Gespräch.[ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

19 Kommentare im Forum

  1. AW: ProSieben Maxx: "Zur Primetime bereits 70 Prozent HD-Material" und > 70% der Zuschauer empfangen den Sender nicht in HD ;-)
  2. AW: ProSieben Maxx: "Zur Primetime bereits 70 Prozent HD-Material" klar, wollte nur die Zahl weiter verwenden
Alle Kommentare 19 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum