RBB-Intendanten-Wahl: Volker Herres zieht Kandidatur zurück

0
2
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Wahl des neuen RBB-Kandidaten wird wohl auf einen Zweikampf hinauslaufen. Denn überraschend hat sich Volker Herres von der Wahl zurückgezogen. Über die Gründe schweigt sich der ARD-Programmdirektor aus.

Kaum konnte sich die Findungskommission auf ein Kandidaten-Trio für die Nachfolge von RBB-Intendantin Dagmar Reim einigen, schon schert der Erste wieder aus: ARD-Programmdirektor Volker Herres wird sich nicht zur demnächst stattfindenden Wahl stellen, wie „Der Tagesspiegel“ unter Berufung auf das Umfeld des RBB-Rundfunkrats berichtet.

Über die Gründe für den überraschenden Rückzug wollte Herres keine Angaben machen, jedoch wird vermutet, dass sich der Programmdirektor der ARD der notwendigen Zwei-Drittel-Mehrheit im Rundfunkrat des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB) nicht sicher sein konnte. Somit verbleiben nur noch Theo Koll, Leiter des ZDF-Studios in Paris und Patricia Schlesinger, Leiterin des Programmbereichs Kultur und Dokumentation beim Norddeutschen Rundfunk (NDR), als mögliche Reim-Nachfolger.
 
Wobei der „Tagesspiegel“ auch damit spekuliert, dass noch ein interner Kandidat durch den RBB zur Wahl gestellt wird, als Kandidatin wird hierbei die Programmdirektorin Claudia Nothelle genannt. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum