Rummenigge will 800 Millionen Euro für Bundesliga-TV-Rechte

82
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge schließt nach dem jüngsten Rekordabschluss für die Medienrechte an der Fußball-Bundesliga einen weiteren Preis-Boom nicht aus und peilt bereits die nächste Rekordmarke an.

„Ich bin vorsichtig optimistisch: Wenn Bezahlfernsehen in Deutschland jetzt endlich richtig ans Laufen kommt, dann werden wir in einigen Jahren auch die 800-Millionen-Euro-Grenze knacken“, sagte Rummenigge in einem Gespräch mit der „Wirtschaftswoche“ (Montag).

Mit dem Vertragsabschluss, der den Profi-Clubs von der Saison 2013/14 an für vier Jahre im Schnitt 628 Millionen Euro je Spielzeit beschert, zeigte sich Rummenigge zufrieden. Die Bundesliga sei „jahrelang völlig unterbewertet“ gewesen. „Aber jetzt sind wir bei den TV-Einnahmen endlich nicht mehr Tabellenletzter unter den Top-5-Ligen Europas, also hinter England, Spanien, Italien und Frankreich. Frankreich haben wir jetzt überholt„, betonte der Vorstandschef des deutschen Rekordmeisters.

Für den Zuschlag für die Live-Rechte muss der Bezahlsender Sky für vier Spielzeiten fast zwei Milliarden Euro an die Deutsche Fußball Liga überweisen. Die Rechte für die Zweitberichterstattung im frei empfangbaren Fernsehen gingen wieder an ARD und ZDF. Neu im Boot sitzt der Medienkonzern Axel Springer („Bild“, „Welt“), der künftig bereits eine Stunde nach Abpfiff gegen Gebühr mehrminütige Spielberichte im Internet anbieten darf (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete).

Der neue TV-Vertrag garantiert auch dem Branchenkrösus aus München künftig höhere Einnahmen. „Im vergangenen Geschäftsjahr hat der FC Bayern rund 30 Millionen Euro aus der Bundesliga-TV-Vermarktung eingenommen. Wenn wir das in die Zukunft verlängern, können wir dank des neuen TV-Vertrags mit Einnahmen von mehr als 45 Millionen Euro rechnen“, sagte Rummenigge dem Magazin. [ar/Ralf Jarkowski]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

82 Kommentare im Forum

  1. AW: Rummenigge will 800 Millionen Euro für Bundesliga-TV-Rechte tja rummenigge hält die buli (finanziell) unterbewertet... bayern münchen als 2. in DE halte ich prinzipiell für überbewertet. und rummenigge an sich ohnehin....
  2. AW: Rummenigge will 800 Millionen Euro für Bundesliga-TV-Rechte Killer-Kalle mal wieder Seine Brille macht ihn zum Paten
Alle Kommentare 82 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum