Sky: Auch zweite Bundesliga-Konferenz im Free-TV mit Traumquote

20
2446
Bild: © Sky Deutschland
Bild: © Sky Deutschland
Anzeige

Auch der zweite Bundesliga-Spieltag nach der Corona-Pause hat dem Pay-TV-Sender Sky starke Quoten beschert. Eine Woche nach dem nach eigenen Angaben reichweitenstärksten Bundesliga-Samstag der Sendergeschichte schalteten auch diesmal über drei Millionen Zuschauer am Samstagnachmittag ein. Es habe sich um die zweithöchste Reichweite seit Beginn der Messung im Jahr 2011 gehandelt, teilte Sky am Sonntag mit.

Neben den Einzelübertragungen der vier 15.30-Uhr-Spiele und der Konferenz im Pay-TV zeigte der Sender in seinem Free-TV-Kanal Sky Sport News HD am Samstag ebenfalls die Konferenz. Nach Angaben des Senders hatten 3,08 Millionen Zuschauer am Samstagnachmittag Sky eingeschaltet, davon 1,65 Millionen Fans die Konferenz im Free-TV. Am Samstagnachmittag hatte der Sender damit einen Marktanteil von über 20 Prozent. Das Abendspiel von Rekordmeister FC Bayern München gegen Eintracht Frankfurt sahen 1,24 Millionen Interessierte.

Die ARD-„Sportschau“ kam mit ihren Spiel-Zusammenfasssungen im Schnitt auf 3,77 Millionen Fans und erreichte einen Marktanteil von 16,6 Prozent. Beide Werte lagen damit unter denen der Ausstrahlung des Neustarts vor einer Woche. Am späten Abend waren noch 1,78 Millionen Zuschauer beim „Aktuellen Sportstudio“ im ZDF dabei, der Marktanteil lag bei 9,4 Prozent. Auch hier wurden in der vergangenen Woche leicht höhere Quoten erzielt.

Bildquelle:

  • Sky-Sport-Studio: © Sky Deutschland

20 Kommentare im Forum

  1. Wow 1,65 Millionen reicht um systemrelevant zu sein. Na dann ist doch Bares für Rares, Dschungelcamp, DSDS, Supertalent, Tatort usw auch System relevant. Die Fussballbundesliga nimmt sich wohl ein wenig zu wichtig. Wieviele von den 1,65 Millionen wohl dann auch noch aus dem Ausland geschaut haben, ist auch Sky sein Geheimnis. Hauptsache Kinder dürfen nicht in die Schule. In die Autohäuser, Möbelhäuser, Biergärten usw darf man sie aber mitnehmen. Die DFL und die Autoindustrie müssen eine verdammt große Lobby in DE haben, wenn sie immer wieder eine Extrawurst bekommen.
Alle Kommentare 20 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum