Sky: „Beim HD-Ausbau geht Qualität vor Quantität“

154
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bei unserer diesjährigen Leserwahl Sky in diesem Jahr zum Pay-TV-Anbieter des Jahres gekürt. Für den Konzern ein besonderer Preis, immerhin seien Kunden auch die härtesten Kritiker überhaupt. Um die auch in Zukunft für sich einzunehmen, will Sky weiter am HD-Ausbau arbeiten, doch da gehe Qualität vor Quantität, wie das Unternehmen im Interview verriet.

Anzeige

Die Leserwahl 2014 ist entschieden: Am Mittwochabend wurden im Rahmen einer großen Galaveranstaltung die Awards an die Unternehmen überreicht, die in den vergangenen Monaten in der Gunst der Leser ganz vorn lagen. Den Trophäe  für den Pay-TV-Anbieter des Jahres konnte dabei Sky Deutschland mit nach Hause nehmen. Für Stefan Bortenschlager, Manager Consumer Communications bei Sky, ein schöner Preis, wie dieser im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN erklärte.

„Die Leser beziehungsweise Kunden sind die härtesten Kritikerüberhaupt“, so Bortenschlager. Jeder von ihnen macht seine eigenenErfahrungen mit dem Produkt, als Unternehmen könne man darauf keineEinfluss nehmen. „Daher ist eine solche Auszeichnung direkt vom Kundenimmer etwas besonderes“, erklärte der Pressesprecher weiter.
 
Für Sky ist es dabei nicht das erste Mal, dass sich das Unternehmen beider Leserwahl des Auerbach Verlags über eine Auszeichnung freuen durfte. EineSelbstverständlichkeit ist das für den Pay-TV-Anbieter aber keineswegs,wie Bortenschlager betonte. Eine Auszeichnung von Fachmagazinen seiimmer schön und auch wichtig, doch letztlich seien es die Kunden, dieüber den Erfolg eines Produkts entscheiden. Dabei sind es nach Ansichtvon Sky vor allem die Programminhalte, der Service und die Innovationen,die Kunden an dem Pay-TV-Anbieter schätzen und für die sie offenbarauch bereit sind, Geld auszugeben.
 
Ein weiterer wichtiger Punkt für Sky ist stets auch die Qualität, sowohl inhaltlich als auch auf technischer Seite. Hier hat sich der Konzern schon seit Jahren das Thema HDTV auf die Fahnen geschrieben und daran wollen die Unterföhringer auch weiter festhalten. „Wir haben aktuell – je nach Verfügbarkeit – über 80 HD-Sender im Angebot, doch der Ausbau soll natürlich weitergehen“, so Bortenschlager. Dabei gehe allerdings ganz klar Qualität vor Quantität. Man schaue sich bei Sky zum einen an, was die Kunden wollen, auf der anderen Seite spielen bestimmte technische Ansprüche eine Rolle, um in das Portfolio von Sky aufgenommen zu werden. Unter diesem Credo will der Anbieter aber weiter daran arbeiten, die Anzahl seiner HD-Sender weiter auszubauen.
[fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

154 Kommentare im Forum

  1. AW: Sky: "Beim HD-Ausbau geht Qualität vor Quantität" Ich liebe diese absolut nichtssagenden Interviews
  2. AW: Sky: "Beim HD-Ausbau geht Qualität vor Quantität" Wenn ich das schon wieder lese, geht mir mal wieder die Hutschnur hoch: Da werden doch mal wieder gnadenlos die freien HD-Sender der Ö/R und das verschlüsselte HD+ mit dazugerechnet. Zusätzlich wird dann wohl noch jeder HD-Feed als eigener Sender mitgezählt - natürlich Buli xx HD, Sport xx HD und Eurosport360 xx HD jeweils als eigener Sender, obwohl die Feeds gar nicht gleichzeitig nutzbar sind... Ich meine - wie kommen die sonst auf die bis zu 80 HD-Sender?
  3. AW: Sky: "Beim HD-Ausbau geht Qualität vor Quantität" Naja im Kabel gibts oft eine Interessensüberschneidung bei einigen Sendern. Von daher wird es da wohl nie alle HD-Sender via Sky geben die es via Sat gibt.
Alle Kommentare 154 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum