„Sportschau“: ARD setzt sich gegen RTL durch

25
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nach dem Verlust der Olympischen Spiele und der DFB-Quali-Spiele endlich ein Erfolg bei den Sportübertragungen für die ARD: Der öffentlich-rechtliche Sender konnte sich im Milliardenpoker um die Bundesligarechte ab 2017/18 die Rechte für die „Sportschau“ sichern.

Die samstägliche ARD-Sportschau – eine feste Institution im deutschen Fernsehen. Doch RTL hatte mit der Übertragung der EM-Quali im letzten Oktober Blut geleckt, diese hatte dem Kölner Privatsender herausragende Quoten beschert, sodass sich die Kölner mehr Sportübertragungen ins Programm geholt hatten. Mit den DFB-Qualifikationsspielen war ihnen das im Mai gelungen, diese konnten sie den Öffentlich-Rechtlichen im Mai wegschnappen. Einige sahen darunter schon ein Omen für die Vergabe der TV-Rechte der Bundesliga, denn auch an den Rechten für die ARD-„Sportschau“ hatte RTL Interesse bekundet. Doch es sollte anders kommen.

Denn bei dem gerade abgeschlossenen Bieterwettkampf konnte sich die ARD erneut die Rechte für ihre „Sportschau“ sichern, wie auf der Pressekonferenz der Deutschen Fußball-Liga (DFL) am heutigen Donnerstag verkündet wollte. So wird sich für die Zuschauer bei der Übertragung der Bundesliga-Highlights vom Freitag und Samstag nichts ändern, denn das begehrte Frr-TV-Paket I ging an die ARD.
 
Ein Erfolg, den die ARD gebrauchen kann, denn neben dem Verlust der DFBN-Quali-Spiele an RTL gingen ARD und ZDF auch bei der Vergabe der Olympischen Spiele leer aus. Hier kam den Öffentlich-Rechtlichen Discovery/Eurosport zuvor, mit denen sie derzeit noch über mögliche Sublizenzen verhandeln. [kw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

25 Kommentare im Forum

  1. Sky verliert die Freitagsspiele an Eurosport. Jedenfalls für Kabelzuschauer heißt das, dass es zwei Abos geben muss.
  2. Hier ein ausführlicher Bericht Im Prinzip behält Sky alles. Denke wegen der Freitagsspiele werden die sich mit Sky einigen. Fußball – Bundesliga-Freitagsspiele künftig im Pay-TV von Eurosport
Alle Kommentare 25 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum