SWR-Rundfunkrat genehmigt Haushalt 2008

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Stuttgart – Der Rundfunkrat des Südwestrundfunks (SWR) hat am Freitag in Baden-Baden den Haushaltsplan 2008 genehmigt.

Zuvor hatten bereits die Mitglieder der beiden Landesrundfunkräte über den Haushaltsplan beraten. Der Verwaltungsrat hat den Haushaltsplan am 23. November 2007 beraten und festgelegt.

SWR-Intendant Peter Boudgoust erläuterte vor dem Gremium, dass dieser letzte Haushaltplan der laufenden Gebührenperiode 2005 bis 2008 den in den Vorjahren eingeschlagenen Kurs fortführe. Dabei gelte es, einen sparsamen, soliden Wirtschaftskurs einzuhalten und zugleich das Programmangebot und -profil zu stärken.
 
Die Eckdaten des Haushaltsplanentwurfs für das Jahr 2008 sehen wie folgt aus: Die Gesamterträge sind für 2008 mit 1,12 Mrd. Euro geplant. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Erträge damit um rund 11 Mio. bzw. um 1 Prozent. Die Aufwendungen für 2008 sind mit 1,11 Mrd. Euro angesetzt. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Mehraufwand von rund 39 Mio. Euro bzw. 3,7 Prozent. Bedingt ist diese Steigerung vor allem durch Sportgroßereignisse wie die Fußball-Euroopameisterschaft in Österreich und der Schweiz und die Olympischen Sommerspiele in China. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum