[TV-Quoten] „Dr. House“ kämpft sich zurück an die Spitze

0
25
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die TV-Zuschauer sind scheinbar Gewohnheitstiere. Auch an diesem Dienstagabend sind die Serien im Ersten und auf RTL uneinholbar gewesen. Während „Um Himmels Willen“ im Gesamtpublikum siegte, gewann „Dr. House“ in der werberelevanten Zielgruppe.

Anzeige

Den Tagessieg im Gesamtpublikum sicherte sich erneut die ARD-Serie „Um Himmels Willen“ mit 6,45 Millionen Fans der TV-Nonnen. Die öffentlich-rechtlichen Nonnen holten fürs Erste eine Sehbeteiligung von 21,8 Prozent. Dahinter versorgten die Ärzte der Sachsenklinik 6,47 Millionen Patienten. „In aller Freundschaft“ holte 21,0 Prozent Marktanteil.
 
Auf Platz drei und vier positionierten sich erneut die RTL-Crime-Serien „CSI: Miami“ und „Dr. House“. Die Ermittlungen in Miami verfolgten mit 3,72 Millionen Fans 12,6 Prozent des Gesamtpublikums. Im Anschluss versuchten 3,68 Millionen Hobby-Doktoren mit dem zynischen Dr. House den neusten Krankheitsfall zu lösen (12,3 Prozent).

Die erste Folge der dreiteiligen ZDF-Doku-Reihe „Königliche Affären!“ schalteten am Dienstagabend 3,87 Millionen Zuschauer ein. „Carl Gustaf und die Schweden“ brachte dem Zweiten eine Sehbeteiligung von 10,4 Prozent. Zu späterer Stunde überzeugte die neue RTL-Serie „Royal Pains“ mit 2,89 Millionen Zuschauern (13,0 Prozent).
 
In der werberelevanten Zielgruppe siegte mit gebührendem Abstand „Dr. House“. Der RTL-Arzt sicherte sich mit 2,47 Millionen 14- bis 49-Jährigen den Tagessieg (20,4 Prozent). Dahinter positionierten sich die RTL-Serien „CSI: Miami“ und „Royal Pains“ mit 2,04 bzw. 1,82 Millionen Zuschauern (18,5 bzw. 19,1 Prozent). Pro Sieben sicherte sich den fünften Platz mit einer Folge der Sitcom „Two And A Half Men“ mit 1,64 Millionen Zuschauern (13,5 Prozent). [js]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum