[TV-Quoten] RTL erreicht mit Jauch und Comedy den Tagessieg

0
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Privatsender RTL durfte sich am Freitagabend dank Günther Jauch und der Verleihung des „Deutschen Comedypreises“ über die höchsten Einschaltquoten freuen. Sowohl beim Gesamtpublikum als auch in der werberelevanten Gruppe gab es kein Vorbeikommen an dem Kölner Kanal.

Anzeige

Zum Mitraten bei „Wer wird Millionär?“ verlockte Moderator Günther Jauch insgesamt 6,01 Millionen Zuschauer und bescherte RTL damit den Tagessieg im gesamten Publikum. Die Rateshow durfte sich über einen Marktanteil von 19,6 Prozent freuen. Im Anschluss blieben 4,38 Millionen Comedyfans bei der Verleihung des „Deutschen Comedypreises“ hängen und hielten den Sender bei einem Quotenwert von 16,3 Prozent.

Das ZDF konnte ebenfalls punkten. „Der Staatsanwalt“ ermittelte mit 4,61 Millionen Zuschauern und verschaffte dem Mainzer Kanal eine Einschaltquote von 15,0 Prozent. Bei der anschließend ausgestrahlten Episode der Krimireihe „SOKO Leipzig“ fieberten 4,97 Millionen Fans mit (MA: 16,0 Prozent). Der ARD-Spielfilm „Alle Zeit der Welt“ musste sich seinem öffentlich-rechtlichen Konkurrenten mit 4,14 Millionen Interessierten und einem Marktanteil von 13,4 Prozent geschlagen geben.
 
Sat.1 setzte um 20.15 Uhr hingegen auf das Fantasyspektakel „Harr Potter und der Orden des Phönix“ und begeisterte damit 2,88 Millionen Zauberlehrlinge (MA: 9,9 Prozent). Den Actionstreifen „The Transporter“ wollten bei ProSieben 2,53 Millionen Filmfans sehen (MA: 8,2 Prozent).
 
Im jungen Publikum erreichte die Comedypreisverleihung dank 2,43 Millionen Zuschauer im Alter von 14 bis 49 Jahren den Tagessieg. Dicht dahinter reihte sich mit 2,01 Millionen Ratefreunden die Millionärssuche mit Günther Jauch ein. RTL erreichte mit den Programmen im werberelevanten Markt Quotenwerte von 21,8 und 18,0 Prozent. Stärkster Konkurrent war Sat.1 mit „Harry Potter“. 1,84 Millionen der Umworbenen (MA: 16,2 Prozent) wollten die Abenteuer des angehenden Magiers sehen. ProSieben erreichte mit dem „Transporter“ 1,75 Millionen der Begehrten und damit 15,1 Prozent des jungen Marktes. [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum