Unitymedia verkauft Premiere-Anteile an Murdoch

98
31
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Köln/München – Der Murdoch-Konzern News Corporation hat sich das umfangreiche Premiere-Aktienpaket von Unitymedia gesichert und steigt damit zu 14,58 Prozent bei Premiere ein.

Anzeige

Damit ist der britische Medienkonzern jetzt größter Anteilseigner bei Premiere. Die im Zuge des Bundesliga-Rückkaufgeschäfts von Premiere an Arena übergebenen 16,4 Millionen Aktien gingen für 17,50 Euro die Aktie an den neuen Besitzer. Insgesamt erhält Unitymedia damit 287 Millionen Euro für die Anteile.

„Wir freuen uns, den kompletten Verkauf unserer Premiere-Anteile bekannt geben zu können. Damit haben wir einen sehr guten Preis für unsere 16,4 Millionen Aktien erzielt“, ließ der Unitymedia-Vorstandsvorsitzende Parm Sandhu verlautbaren. Weiterhin erklärte Sandhu, dass sein Konzern mit diesem Verkauf und den weiteren Premiere-Zahlungen für die Lizenzrechte mit schwarze Zahlen aus dem Arena-Geschäft gegangen ist. Jetzt steht die Einigung noch unter Vorbehalt der Kartellbehörden. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

98 Kommentare im Forum

  1. AW: Unitymedia verkauft Premiere-Anteile an Murdoch Unity hat seine Premiere-Aktien an Murdoch verkauft, steht doch da.
Alle Kommentare 98 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum